Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fahrzeugbrand in einer Auto-Werkstatt

Lübeck - St. Jürgen: Am Dienstag, 1. September 2020, gegen 10.30 Uhr kam es am Geniner Ufer zu einer starken Rauchentwicklung. In einer Autowerkstatt war ein Fahrzeug in Brand geraten. Die Feuerwehr war schnell mit zahlreichen Kräften vor Ort.

Bild ergänzt Text
Die Wasserversorgung konnte schnell aufgebaut werden: Der Einsatzort lag direkt am Elbe-Lübeck-Kanal.

Personen wurden durch den Brand nicht gefährdet. Die Mitarbeiter der Werkstatt hatten beim Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude bereits verlassen. Aufgrund der Nähe der Feuerwache 2 zur Einsatzstelle hatten die Einsatzkräfte das Feuer sehr schnell in Gewalt und konnten eine Brandausbreitung auf weitere Fahrzeuge in der Halle und angrenzende Gebäudeteile verhindern.

Bild ergänzt Text

Da durch die Lage der Halle auf dem Grundstück mit einer schwierigen Brandbekämpfung und Brandausbreitung zu rechnen war, wurden neben der im Einsatz befindlichen Feuerwache 2 mit den Freiwilligen Feuerwehren Genin und Moisling, auch die Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr Lübeck, die Freiwilligen Feuerwehren Büssau und Niendorf/Moorgarten sowie das Feuerlöschboot der Feuerwache 4 alarmiert. Diese konnten allerdings durch den schnellen Löscherfolg ihren Einsatz wieder abbrechen. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte beteiligt.

Die Rauchentwicklung nahm schnell ab. Fotos: VG

Die Rauchentwicklung nahm schnell ab. Fotos: VG


Text-Nummer: 140182   Autor: Feuerwehr/VG   vom 01.09.2020 um 11.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.