Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Willy-Brandt-Haus: Frieden ohne Grenzen

Lübeck: Vom 4. September bis 1. November 2020 zeigt das Willy-Brandt-Haus Lübeck, Königstraße 21, die Ausstellung „Frieden ohne Grenzen“ mit Bildern des italienischen Fotografen Valerio Vincenzo. Seine Aufnahmen zeigen europäische Landschaften, die in der Vergangenheit durch Schlagbäume abgeriegelt oder brutal vom Eisernen Vorhang durchzogen waren.

Im Rahmen des Kulturprojektes „Borderline. Frontiers of Peace“ ist Vincenzo zehn Jahre lang durch Europa gereist. Dabei hat er mehr als 20.000 Kilometer entlang der europäischen Binnengrenzen im Schengen-Raum zurückgelegt. "Die Fotografien führen unmittelbar vor Augen, welch selbstverständliche – und schützenswerte – Bewegungsfreiheit und alltägliche Nachbarschaft entstanden ist. Gerade die Menschen in unserer Region wissen, wie sehr sich die Grenzen Europas seit 1990 verändert haben", erklärt Dr. Bettina Greiner, Leiterin des Willy-Brandt-Hauses.

Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Die Vernissage findet am Donnerstag, 3. September 2020, um 18 Uhr in der Reformierten Kirche Lübeck, Königstraße 18, statt. Der Fotograf Valerio Vincenzo berichtet in englischer Sprache über seine Reisen entlang der europäischen Binnengrenzen. Der Eintritt ist frei. Es gelten die jeweils aktuellen Hygienevorgaben. Verbindliche Anmeldung unter 0451/122-4250 oder veranstaltungen-luebeck@willy-brandt.de.

Einheitsgeschichten gesucht

"Was verbinden Sie mit dem Begriff Einheit und welche Grenze(n) haben Sie schon überwunden?", fragt das Willy-Brandt-Haus. "Schicken Sie uns Ihre Einheitsgeschichte – gern als Sprachnachricht an 0170/24220711. Oder Sie schreiben sie auf und senden uns eine E-Mail an haus-luebeck@willy-brandt.de. Am Abend vor dem 30. Jahrestag der Deutschen Einheit präsentiert das Haus am 2. Oktober 2020 die Einheitsgeschichten im und am Willy-Brandt-Haus.

Auch in der Dauerausstellung thematisiert das Willy-Brandt-Haus die Grenze. Foto: JW/Archiv

Auch in der Dauerausstellung thematisiert das Willy-Brandt-Haus die Grenze. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 140206   Autor: Veranstalter/red.   vom 02.09.2020 um 14.17 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.