Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ein neuer Kühltresen für das Naturbad Marli

Lübeck - St. Gertrud: Die Sparkasse zu Lübeck AG hat dem Förderverein des Naturbads Marli rund 1.700 Euro gespendet. Das Geld stammt aus Mitteln der Lotterie Los-Sparen. Der Verein hat mit dem Geld einen mobilen Kühltresen für den frisch renovierten Außenbereich des Naturbads angeschafft.

Das Naturbad Marli kann auf mehr als 200 Jahre Geschichte zurückblicken. So hat bereits 1798 der Lübecker Weinküfer namens Kreidemann am Ort des heutigen Bades Schwimmunterricht gegeben. An gleicher Stelle wurde 1905 die jetzige Badeanstalt mit ihren Gebäuden errichtet. Vom Nordufer der Wakenitz hat man dabei einen direkten Blick auf die Stadtsilhouette. Das Bad ist zurzeit täglich von 10.30 Uhr bis 19.30 Uhr geöffnet. Badeschluss ist 19 Uhr. Es gelten selbstverständlich die Corona bedingten Abstands- und Hygieneregeln. Der neue Tresen kann für kleinere Veranstaltungen im Naturbad genutzt werden, so beispielsweise bei Zusammenkünften von Schulklassen, Freundesgruppen oder Familien.

Hierzu sagte Johann Voss, Vorstandsmitglied des Fördervereins Naturbad Marli: "Ich danke der Sparkasse zu Lübeck AG sehr für die großzügige Spende an das Naturbad Marli. Das hat uns alle hier sehr gefreut. Wir sind täglich mit mindestens vier Ehrenamtlern im Freibad aktiv, um den Betrieb und den Erhalt des Bades sicherzustellen. Wir konnten von dem Geld einen sehr benötigten mobilen Kühltresen erwerben. Dieser wird für Veranstaltungen im Naturbad Marli benötigt."

Seitens der Sparkasse zu Lübeck zeigte sich Susann Wenke, Geschäftsstellenleiterin der Geschäftsstellen Brandenbaum und Burgfeld der Sparkasse zu Lübeck AG, sehr erfreut: "Ich selbst bin öfter zu Besuch im Bad und freue mich sehr, dass wir das Naturbad Marli auf diese Weise unterstützen konnten. Ich hatte also das Glück und die Freude, die Spende übergeben zu dürfen. Die Begeisterung und der Enthusiasmus, mit dem die vielen Ehrenamtler im Förderverein und im Naturbad Marli zu Werke gehen, ist überall spürbar und sehr beeindruckend. Die Verantwortlichen des Naturbads Marli sorgen mit ihrem Engagement und den vielen Veranstaltungen dafür, dass die Stadtteile Marli und St. Gertrud attraktiv für die Bewohnerinnen und Bewohner bleiben. Sie schaffen somit ein Stück Lebensqualität für Lübeck. Das weit mehr als 100 Jahre alte Naturbad ist eine Institution in Marli, die es zu bewahren und zu erhalten gilt. Seitens der Sparkasse unterstützen wir dieses Vorhaben ausgesprochen gern."

Zur Förderung des Spargedankens führen die schleswig-holsteinischen Sparkassen die Lotterie „Los-Sparen" durch, an der jeder teilnehmen kann, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. Träger dieser Lotterie ist der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein. Für jedes Los werden vier Euro als Sparbetrag und ein Euro als Auslosungsbeitrag bei einer schleswig-holsteinischen Sparkasse eingezahlt.

Johann Voß und Susann Wenke zeigen den neuen Kühltresen. Foto: Sparkasse

Johann Voß und Susann Wenke zeigen den neuen Kühltresen. Foto: Sparkasse


Text-Nummer: 140263   Autor: Sparkasse/red.   vom 05.09.2020 um 14.05 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.