Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

DLRG feierte Saisonende

Lübeck - Travemünde: Archiv - 05.09.2020, 17.48 Uhr: Am Freitagabend fand an Bord der Passat das offizielle Saisonfinale der DLRG Lübeck e.V. statt. Dabei gab es reichlich Geschenke, unter anderem übergab der Förderverein ein neues Einsatzfahrzeug.

Bild ergänzt Text
Thomas Becker, Vorsitzender der DLRG Lübeck, Kurdirektor Uwe Kirchhoff, Bürgermeister Jan Lindenau, Landtagspräsident Klaus Schlie und Henning Otto, stellvertretender Vorsitzender der DLRG Lübeck.

Thomas Becker, Vorsitzender der DLRG Lübeck, und sein Stellvertreter Henning Otto begrüßten unter den Besuchern zahlreiche Gäste wie den Landtagspräsidenten Klaus Schlie, den Schirmherren der DLRG Lübeck und Honorarkonsul der Republik Finnland, Bernd Jorkisch, und den Travemünder Kurdirektor Uwe Kirchhoff. Gekommen waren zudem Vertreter von Lübecker Parteien, von Vereinen und Verbänden, Sponsoren und Mitglieder der DLRG.

In seinem Grußwort betonte Schirmherr Jorkisch den Stellenwert der Schwimmausbildung, die die DLRG leistet, um die Zahl der tödlichen Badeunfälle so gering wie möglich zu halten und rief auf zu mehr Dankbarkeit und Unterstützung der Lebensretter durch die Politik. Bürgermeister Jan Lindenau stellte der DLRG Lübeck Unterstützung bei der Schwimmhallenmiete während der Coronazeit in Aussicht.

Vor dem traditionellen Labskaus-Essen, das dieses Jahr durch das A-Rosa als „Flying Buffet“ auf dem Deck der Passat organisiert wurde, wurde ein neues Einsatzfahrzeug durch den Förderkreis der DLRG Lübeck übergeben. Der Mercedes Vito wird direkt eingesetzt als Einsatzleitwagen auf der Kieler Woche, die am Samstag begann. Weiterhin konnten die beiden Vorsitzenden den neuen automatisierten externen Defibrillator (AED) entgegennehmen. Die Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft unterstützen mit der Spende des Geräts den Wasserrettungsdienst in Travemünde. Der Kiwanis Club Lübeck spendete fünf Stühle für die Jubiläumsaktion „100 Jahre, 100 Stühle, 100 Euro“. Mit den Spenden werden die Holzstühle im Ausbildungssaal im DLRG Vereinsheim auf der Herreninsel ausgetauscht. Hier konnte Becker eine frohe Nachricht überbringen: „Das Spendenziel ist erreicht und die Stühle haben wir auch schon bestellt“.

Bild ergänzt Text

Das Saisonfinale bot die Gelegenheit für die Scheck-Übergabe durch den Lions Club Passat, da das traditionelle Grillen mit der Wachmannschaft der DLRG, bei dem die Spende von 3.000 Euro für den Wasserrettungsdienst in Travemünde eigentlich übergeben werden sollte, durch die Pandemielage nicht stattfinden konnte.

Das neue Einsatzfahrzeug konnte auf der Passat nur als Modell gezeigt werden. Fotos: DLRG

Das neue Einsatzfahrzeug konnte auf der Passat nur als Modell gezeigt werden. Fotos: DLRG


Text-Nummer: 140268   Autor: DLRG   vom 05.09.2020 um 17.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.