Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fregatte Lübeck bleibt ein Jahr länger im Dienst

Lübeck: Archiv - 08.09.2020, 12.51 Uhr: Seit 1990 trägt eine Fregatte der Bundesmarine den Namen "Lübeck". Eigentlich sollt das Schiff Ende 2021 außer Dienst gestellt werden. Jetzt bleibt Lübecks Patenschiff ein Jahr länger im Dienst, teilt Vizeadmiral Andreas Krause mit.

Bereits im Jahr 2014 wurde die Außerdienststellung angekündigt. Lübeck wird aber auch nach dem 31. Dezember 2022 ein Patenschiff bei der Marine haben. Eine neue Fregatte, deren Bau um Jahr 2022 beginnen soll, wird den Namen "Lübeck" tragen.

Lübecks Patenschiff bei der Bundesmarine bleibt ein Jahr länger im Dienst als ursprünglich geplant. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Lübecks Patenschiff bei der Bundesmarine bleibt ein Jahr länger im Dienst als ursprünglich geplant. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv


Text-Nummer: 140325   Autor: red.   vom 08.09.2020 um 12.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.