Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

200 Portkissen: Nähaktion der Lübecker Stadtmütter

Lübeck: Archiv - 09.09.2020, 09.33 Uhr: In den vergangenen Wochen saßen die Lübecker Stadtmütter viele Stunden an ihren Nähmaschinen, um für Patientinnen und Patienten des Palliativnetz Travebogen Portkissen zu nähen. Jetzt wurden 200 Portkissen an den Travebogen übergeben.

Die Kissen sollen helfen, den Druckschmerz bei Patienten und Patientinnen mit einem Port zu lindern. Dabei wird das Portkissen wird zwischen dem Autogurt und dem Oberkörper angebracht. Das funktioniert ganz einfach über ein Klettband, das an dem Kissen angebracht ist. Thomas Schell, Geschäftsführer des Travebogen freut sich über so viel Engagement: "Die Portkissen sind eine einfache Lösung für Menschen mit einem Port. Wir bedanken uns ganz herzlich für den Einsatz der Lübecker Stadtmütter."

Jetzt wurden 200 Portkissen an den Travebogen übergeben. Foto: Travebogen

Jetzt wurden 200 Portkissen an den Travebogen übergeben. Foto: Travebogen


Text-Nummer: 140338   Autor: Travebogen   vom 09.09.2020 um 09.33 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.