Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Genervter Autofahrer stößt Radfahrer um

Lübeck: Archiv - 11.09.2020, 10.13 Uhr: In einem "beschleunigten Verfahren" muss sich Dienstag ein 44-jähriger Autofahrer vor dem Strafrichter verantworten. Er soll am 22. August einen Radfahrer vom Rad gestoßen haben, weil dieser ihn genervt habe.

Dem 44 Jahre alten Angeklagten werden ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und Körperverletzung vorgeworfen. Er soll in Lübeck einen 21-järhigen Radfahrer, über dessen aufgrund mangelnder Ortskenntnis unsichere Fahrweise er sich im Vorfeld geärgert haben soll, etwas später abgepasst und gezielt vom Fahrrad gestoßen haben. Durch den Sturz soll der Radfahrer sich Abschürfungen an Armen und Beinen zugezogen haben. Das Gericht verhandelt auf Antrag der Staatsanwaltschaft im so genannten beschleunigten Verfahren und hat vier Zeugen geladen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 140392   Autor: StA./red.   vom 11.09.2020 um 10.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.