Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kommt die Kunst jetzt auf die Straße?

Lübeck: Im August stellte die GAL in der Bürgerschaft den Antrag, Street-Art in Lübeck zuzulassen. Dafür sollten Kunstwerke an Hauswänden erlaubt werden. Die Idee wird am Montag im Kulturausschuss beraten. Die Initiatorin Katja Mentz wirbt noch einmal für ein "Street Art Festival".

Bild ergänzt Text
Ein Vorbild ist das Bild auf dem Bunker in der Schildstraße.

Die Idee kam Katja Mentz bei einem Urlaub in Stavanger in Norwegen. Dort sind viele Fassaden mit Kunstwerken verziert. Es sind zum Teil große Gemälde, zum Teil einfach nur kleine witzige Zeichnungen, wie eine Katze auf einem Abflussrohr.

Street Art bleibe öffentlich sichtbar und könne sich mit der Zeit zu einem weiteren Markenzeichen Lübecks als Kulturstadt entwickeln, indem die Kunst auf eigene Faust oder durch geführte Stadtspaziergänge entdeckt und über die jeweiligen Street Artists informiert wird, wirbt die GAL. Dabei solle sich die Kunst im öffentlichen Raum nicht auf die Altstadt beschränken - ganz im Gegenteil.

Es geht nicht um Schmierereien, betont Katja Mentz. Künstler sollen mit der Gestaltung beauftragt werden. Das sei in diesem Jahr besonders wichtig, weil viele Künstler in Corona-Zeiten kaum Geld verdienen konnten. Und die Werke sind dann draußen zu sehen. Einen Mitstreiter hat die GAL bereits: Die WindArt Travemünde unterstützt ein solches Festival.

Im O-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Katja Mentz.

Katja Mentz wirbt für ein Street Art Festival. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann

Katja Mentz wirbt für ein Street Art Festival. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 140421   Autor: red.   vom 13.09.2020 um 12.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.