Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fräulein Brömse: Im Oktober ist Schluss

Lübeck: Die Gastronomie des Europäischen Hansemuseums, zu der das Restaurant Nord sowie das Café Fräulein Brömse gehören, wird neu ausgerichtet. Das Restaurant Nord wird sich in Zukunft noch stärker auf den Museumsbetrieb ausrichten und als Bistro aufwarten. Zum 1. Oktober 2020 stellt das Café Fräulein Brömse seinen Betrieb ein. Das gastronomische Angebot des Europäischen Hansemuseums wird ab Herbst neu ausgerichtet.

Mit großem Bedauern und schweren Herzens hat sich die Museumsleitung entschieden, das Café Fräulein Brömse zum 1. Oktober 2020 zu schließen. Das im Beichthaus des Europäischen Hansemuseums ansässige Café war ein beliebter Treffpunkt für Lübecker wie auch ortsfremde Gäste. Die derzeit geltenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen verschärfen die Situation in dem ohnehin räumlich sehr engen Café so sehr, dass zahlreiche Plätze sowohl im Innen- als auch Außenbereich wegfallen müssen.

"Die Bereitschaft unserer Gäste, sich über den Museumsbesuch hinaus in geschlossenen, beengten Räumen aufzuhalten, hat mit der Corona-Pandemie deutlich abgenommen", so Museumsdirektorin Dr. Felicia Sternfeld. Im Restaurant Nord wird es aufgrund der aktuellen Situation ebenfalls Veränderungen geben, da sich die dortige Zahl der Gäste aufgrund der reduzierten Anzahl der Museumsbesucher erheblich auswirkt. Dazu kommen die auch hier geltenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen. So wird sich das Restaurant in einen Bistrobetrieb verwandeln, in dem den Museumsbesucher eine attraktive Auswahl an warmen und kalten Kleinigkeiten sowie Kaffee- und Teespezialitäten und kalten Getränken zur Stärkung angeboten wird.

Die Nutzung der Räumlichkeiten zu Veranstaltungen oder besonderen Events bleibt weiterhin bestehen. Für das gastronomische Angebot und Service arbeitet das Museum dafür bereits heute mit erfahrenen externen Catering-Firmen zusammen.

Die Museumsleitung hat entschieden, das Café Fräulein Brömse zum 1. Oktober 2020 zu schließen.

Die Museumsleitung hat entschieden, das Café Fräulein Brömse zum 1. Oktober 2020 zu schließen.


Text-Nummer: 140500   Autor: EHM   vom 16.09.2020 um 13.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.