Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Erstes Kammerkonzert mit Werken von Weinberg und Beethoven

Lübeck: Archiv - 22.09.2020, 19.22 Uhr: Zwei bedeutende Streichquartette bilden den Auftakt zur diesjährigen Kammerkonzertreihe, die in der Spielzeit 2020/21 in den Kammerspielen stattfinden wird. Am 28. September trifft Ludwig van Beethovens berühmtes, dem Grafen Rasumowsky gewidmetes, Streichquartett Nr. 9 C-Dur op. 59/3 auf das Streichquartett Nr. 5 B-Dur op. 27 des polnisch-russischen Komponisten Mieczysław Weinberg.

Ist Beethoven der überaus bekannte Jubilar des Jahres, so gilt es die berührenden und tiefgründigen Werke des jüdischen Komponisten Weinberg, einem engen Freund Dmitri Schostakowitschs, immer noch zu entdecken.

Mieczysław Weinberg (1919 – 1996)
Streichquartett Nr. 5 B-Dur op 27 (1945)
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Streichquartett Nr. 9 C-Dur Op. 59/3 (1806)

Violine: Evelyne Saad, Lucy Finckh
Viola: Christian Jonkisch
Violoncello: Sigrid Strehler

Konzert 28. September, 19.30 Uhr, Kammerspiele

Von links: Christian Jonkisch, Evelyne Saad, Sigrid Strehler, Lucy Finckh. Foto: Holger Braack

Von links: Christian Jonkisch, Evelyne Saad, Sigrid Strehler, Lucy Finckh. Foto: Holger Braack


Text-Nummer: 140641   Autor: Theater Lübeck   vom 22.09.2020 um 19.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.