Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kunst aus dem hohen Norden: Themenführung

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 24.09.2020, 10.23 Uhr: Am kommenden Samstag, dem 26. September, führt Dr. Lars Frühsorge, Leiter der Völkerkundesammlung, Besucher durch die neue Sonderausstellung "Nordwärts/Südwärts. Begegnungen zwischen dem Polarkreis und Lübeck" im St. Annen-Museum.

Mit ihrer ersten Ausstellung unter neuer Leitung möchte die Völkerkundesammlung andere Sichtweisen auf ihre Objekte und die Geschichte der Hansestadt eröffnen. Zu den Exponaten aus Skandinavien, Sibirien, Grönland, Kanada und Alaska zählen einige der ältesten und viele noch niemals gezeigte Stücke der Lübecker Museen. Fotografien bis heute isolierter Weltgegenden, Videos und Hörstationen mit Legenden, Reiseberichten und Musik erlauben es, tiefer in vergangene Zeiten und fremde Kulturen einzutauchen.

Die Teilnahme beträgt für Erwachsene 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, für Kinder 6,50 Euro. Da die Teilnehmerzahl aufgrund der aktuellen Lage begrenzt ist, wird um eine verbindliche Voranmeldung an der Museumskasse unter 0451 122 4137 gebeten. Weitere Informationen unter www.st-annen-museum.de

Lars Frühsorge, Leiter der Lübecker Völkerkunde, führt durch die Ausstellung. Foto: Archiv/Harald Denckmann

Lars Frühsorge, Leiter der Lübecker Völkerkunde, führt durch die Ausstellung. Foto: Archiv/Harald Denckmann


Text-Nummer: 140659   Autor: Lübecker Museen   vom 24.09.2020 um 10.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.