Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bauwagen-Projekt: Kiwanis helfen auch in Corona-Zeiten

Lübeck: Archiv - 29.09.2020, 10.21 Uhr: Große Freude im "Haus Arild" als der Kiwanis Club Lübeck-Hanse e.V. eine Unterstützung für das Bauwagen-Projekt ankündigte. Mit einem Blumenstrauß überbrachten Dr. Thomas Motz und Uwe Scheel als Vertreter des Kiwanis Clubs symbolisch die Spende von 1.000 Euro an die Initiatoren des Projektes.

"Haus Arild" ist ein außergewöhnlicher, anthroposophisch geprägter Lern- und Lebensort für Kinder und Jugendliche mit einem besonderen Hilfebedarf. Neben dem stationären Bereich und dem Tagesgruppenbereich gibt es eine anerkannte Ersatzschule mit den Förderschwerpunkten "Geistige Entwicklung", "Lernen" und "Emotionale und soziale Entwicklung".

Vielfältige therapeutische und erlebnispädagogische Angebote sowie ein Kindergarten und ein eigener Dorfladen gehören ebenfalls zu dieser Einrichtung. Haus Arild liegt vor den Toren Lübecks, in Bliestorf im Kreis Herzogtum Lauenburg. Raus aus dem "Netz" hinein in die Natur. Unisono erklären die Verantwortlichen, dass solche Projekte die Jugendlichen vom Computer und den Spielkonsolen ablenken und bei diesen handwerkliche Tätigkeiten, Kreativität und selbstständig neue Ideen entwickeln.

Dabei begreifen die Jugendlichen: Es ist ein Erleben mit allen Sinnen. Frank Bracker und Rolf Döhler sind sehr dankbar für die Unterstützung des Kiwanis Clubs aus Lübeck: "Wir können die Jugendlichen damit unterstützen, ihre Lebens- und Schicksalssituation zu verstehen und sich gut in die Gesellschaft zu integrieren. Mit persönlicher Wertschätzung und Anerkennung fördern wir ihre sozialen, praktischen und beruflichen Kompetenzen, damit sie später selbstständig und eigenverantwortlich ihr Leben in der Gemeinschaft führen können."

"Aus diesem Grunde fördert unser Club Kinder und Jugendliche aus Lübeck und Umgebung: Wir unterstützen Kinder und Jugendliche, damit sie ihre Superkräfte entdecken und entwickeln können." so die Vertreter des Kiwanis Clubs Lübeck-Hanse.

Von links: J. Dohmke (Werklehrer), R. Döhler (Geschäftsführung), L. Kittler, (Erziehungsleiter),  Gerrit (13 J.), Emilio (13 J)., Yassin (11 J)., F. Bracker (Heimleitung), RA Dr. T. Motz (Kiwanis) und U. Scheel (Kiwanis Sekretär) Foto: H.-D. Brück

Von links: J. Dohmke (Werklehrer), R. Döhler (Geschäftsführung), L. Kittler, (Erziehungsleiter), Gerrit (13 J.), Emilio (13 J)., Yassin (11 J)., F. Bracker (Heimleitung), RA Dr. T. Motz (Kiwanis) und U. Scheel (Kiwanis Sekretär) Foto: H.-D. Brück


Text-Nummer: 140783   Autor: Horst-Dieter Brück   vom 29.09.2020 um 10.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.