Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Septemberzahlen: Arbeitslosenquote in Lübeck sinkt weiter

Lübeck: Archiv - 30.09.2020, 10.25 Uhr: In der Hansestadt Lübeck waren im September 2020 9.592 Arbeitslose gemeldet, 315 (3,2 Prozent) weniger als vor einem Monat und 1.380 (16,8 Prozent) mehr als vor einem Jahr. Der Abstand zum Vorjahr verringert sich kontinuierlich. Im Juni betrug der Abstand noch 1.698 (20,6 Prozent).

Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 Prozentpunkte zum Vormonat zurück und stieg um 1,2 Prozentpunkte zum Vorjahr auf 8,3 Prozent an. Unter den kreisfreien Städten verzeichnet die Hansestadt die niedrigste Quote. Die höchste Quote hat Neumünster mit 9,3 Prozent.

3.135 Arbeitslose und damit 126 (3,9 Prozent) weniger als im Vormonat und 823 (35,6 Prozent) mehr als im Vorjahr waren dem Rechtskreis des SGB III ("Arbeitslosengeld I", Betreuung durch die Arbeitsagentur) zuzuordnen. Beim Jobcenter Lübeck (Rechtskreis SGB II, "Hartz IV") waren Ende September 2020 6.457 Arbeitnehmende arbeitslos gemeldet, das waren 189 (2,8 Prozent) weniger als im August 2020 und 557 (9,4 Prozent) mehr als im September 2019.

Die Kurzarbeit sichert zurzeit viele Jobs. Vom 1. März bis 24. September sind in der Hansestadt Lübeck 2.389 Anzeigen zur Kurzarbeit für 27.878 Beschäftigte eingegangen. Damit greifen 43,6 Prozent der Betriebe, die mindestens eine oder einen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten haben, auf dieses Instrument zurück. Nunmehr liegen die Kreisdaten zur Inanspruchnahme für den Monat April vor. 1.682 Betriebe haben für 13.917 Beschäftigte tatsächlich Kurzarbeitergeld erhalten.

"Der Arbeitsmarkt stabilisiert sich weiter. Der Abstand zum Vorjahr verringert sich kontinuierlich und die Arbeitslosigkeit sinkt wieder unter 15.000. Dazu tragen auch steigende Eintritte in Qualifizierungen und der Ausbildungsstart bei. Auf dem Ausbildungsmarkt gibt es für dieses Jahr noch zahlreiche Chancen. Uns liegen auch bereits Stellen für das nächste Jahr vor. Gerne unterstützt die Berufsberatung bei der Berufswahl und der Suche nach der passenden Ausbildungsstelle oder nach Alternativen", erklärt Markus Dusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lübeck.

Insgesamt waren in Lübeck und Ostholstein 14.913 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 631 (4,1 Prozent) weniger als im Vormonat und 2.152 (16,9 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat. Im Mai betrug der Abstand noch 2.942 (22,1 Prozent). Mit 16,9 Prozent verzeichnet Lübeck den geringsten Vorjahresanstieg aller Agenturbezirke in Schleswig-Holstein. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen ging um 0,3 Prozentpunkt zum Vormonat zurück und stieg um 0,9 Prozentpunkte zum Vorjahr auf 6,7 Prozent an.

"Die Bearbeitung des Kurzarbeitergeldes bindet weiterhin sehr viele Kapazitäten, aber die Kurzarbeit hat sich in der Krise bewährt. Wer jetzt sein eingearbeitetes Personal hält sowie qualifiziert statt entlässt, der kann bei anziehender Konjunktur gleich wieder durchstarten. Gerne beraten wir Unternehmen und Beschäftigte zu den Weiterbildungsmöglichkeiten während der Kurzarbeit", bietet Dusch an.

Vom 1. März bis 24. September sind im Agenturbezirk Lübeck 5.013 Anzeigen zur Kurzarbeit für 52.138 Beschäftigte eingegangen. Damit greifen 42,5 Prozent der Betriebe, die mindestens eine oder einen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten haben, auf dieses Instrument zurück. Die meisten Anzeigen gingen im April ein. Danach sank die Zahl stark. Im September sind 42 Betriebe mit 805 Beschäftigten hinzugekommen.

Auch im September hat sich die Aufhellung am Arbeitsmarkt in Lübeck fortgesetzt.

Auch im September hat sich die Aufhellung am Arbeitsmarkt in Lübeck fortgesetzt.


Text-Nummer: 140812   Autor: Arbeitsagentur   vom 30.09.2020 um 10.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.