Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Initiative Co-Kreatives Wirtschaften trifft sich

Lübeck: Archiv - 30.09.2020, 14.34 Uhr: Bereits zum siebten Mal sind Vertreter der Initiative Co-Kreatives Wirtschaften nun in den media docks zusammengekommen. Gemeinsam sprachen die rund 20 Gäste über die unterschiedlichen Facetten der Querschnittsbranche Kreativwirtschaft. Im Mittelpunkt standen dabei die kurzen Vorträge der Mitglieder der Initiative, die sich um aktuelle Projekte, Trends und Herausforderungen rund um die Corona-Pandemie drehten.

Gesprochen wurde dabei unter anderem von Technologieexperten und Vertretern der Veranstaltungsbranche, die über spezielle Anpassungen ihrer Arbeit und Tätigkeitsfelder im Zuge der Pandemie sprachen sowie von Vertretern kultureller Institutionen, die über ihr Wirken in der Stadt berichteten. So etwa Susanne Kasimir, Geschäftsführerin der Nordischen Filmtage, die die Veranstaltung mit einer Keynote eröffnete.

Auch Stefan Krappa, Projektleiter Innenstadtentwicklung der Wirtschaftsförderung Lübeck, sprach über das Gutschein-Portal HLfen.de, das die Wirtschaftsförderung als Unterstützung für den lokalen Handel in Coronazeiten online geschaltet hat. Bei der anschließenden Diskussion und dem Get-together, sind die Gäste zudem ins Gespräch gekommen und haben sich intensiv – selbstverständlich mit dem gebührenden Abstand – ausgetauscht. Da das Platzangebot aufgrund der geltenden Hygienevorschriften limitiert war, wurde die Veranstaltung zudem parallel via Onlinestream übertragen.

"Es war nach den vielen Wochen ohne persönlichen Austausch gut und wichtig wieder zusammenzukommen und sich über die Erfahrungen und Herausforderungen auszutauschen, um voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu inspirieren" sagt Spyridon Aslanidis, zuständiger Projektleiter bei der Wirtschaftsförderung. Das nächste Treffen sei noch für dieses Jahr geplant – dann soll es auch um konkrete gemeinsame Projekte gehen, die von der Initiative umgesetzt werden sollen. Mehr Informationen zur Initiative gibt es auf der Website unter www.luebeck.org/kreativwirtschaft

Bereits zum siebten Mal sind Vertreter der Initiative Co-Kreatives Wirtschaften nun in den media docks zusammengekommen. Foto: Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH

Bereits zum siebten Mal sind Vertreter der Initiative Co-Kreatives Wirtschaften nun in den media docks zusammengekommen. Foto: Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH


Text-Nummer: 140816   Autor: Wirtschaftsförderung L.   vom 30.09.2020 um 14.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.