Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürger-Stiftung Ostholstein: Warnwesten für ABC-Schützen

Stockelsdorf: Archiv - 30.09.2020, 15.02 Uhr: Mangelnde Sichtbarkeit in der dunkeln Jahreszeit gilt als der Hauptrisikofaktor für Kinder im Straßenverkehr. Die Kinder der Grundschule Ravensbusch in Stockelsdorf leuchten jetzt auf dem Schulweg. Sie bekamen für ihren Schulweg Warnwesten.

Etwa 40 Prozent aller Verkehrsunfälle auf dem Schulweg sind hierauf zurückzuführen. Kinder sind kleiner und können nicht über Autos hinwegsehen. Auch sind ihr Richtungshören und die Anpassungsfähigkeit ihrer Augen noch eingeschränkt. Deshalb ist das „Funkeln im Dunkeln" auf dem täglichen Weg zur Schule so wichtig. Denn nur wenn Autofahrer die kleinen Verkehrsteilnehmer frühzeitig wahrnehmen, können sie entsprechend umsichtig reagieren.

Die Bürger-Stiftung Ostholstein hat in Zusammenarbeit mit den regionalen Bürger- Stiftungen zu diesem Zweck in Kooperation mit der Verkehrswacht Ostholstein Nord die Erstklässler im Kreis mit kostenlosen Warnwesten für den Schulweg ausgestattet. „Der selbstständige Weg zur Schule ist wichtig für die Entwicklung von Kindern. Ich empfehle Eltern, ihren Kindern diesen Schritt in die Eigenständigkeit zu ermöglichen – selbst wenn der Weg nur teilweise allein zurückgelegt wird", betont Karoline Strauch, erste Vorsitzende der Verkehrswacht Ostholstein Nord. Die knallgelben Warnwesten werden kindgerecht in kleinen Größen zur Verfügung gestellt und sind rundherum mit zwei breiten Streifen versehen, die das Scheinwerferlicht entgegenkommender Autofahrer reflektieren.

Insgesamt wurden 35 Schulen im Kreis mit den Westen ausgestattet – stets begleitet durch informative Elternbriefe zum Thema Verkehrssicherheit auf dem Schulweg. „Wir freuen uns, mit der Aktion viele Familien im Kreis erreichen und zu dem wichtigen Thema aufklären zu können. Unser Wunsch ist es, mit den gut sichtbaren Warnwesten Eltern dabei zu unterstützen, ihren Kindern zu vermitteln, den Weg zur Schule selbstständig zu gehen. Die Kinder werden sich mit den Westen im Straßenverkehr sicherer fühlen", erklärt die Vorsitzende der Bürger-Stiftung Ostholstein Brigitte Rahlf-Behrmann. Weitere Information zu einer vorausschauenden Verkehrserziehung und den entwicklungspsychologischen Vorraussetzungen von Kindern im Straßenverkehr erhalten Eltern in dem kostenlosen Ratgeber "Kinder zu Fuß im Straßenverkehr" auf der Homepage der Verkehrswacht (Link zum Download: www.verkehrswacht-medien-service.de).

Harald Werner (Bürger-Stiftung Stockelsdorf), Karoline Strauch (Verkehrswacht), Brigitte Rahlf-Behrmann (Bürger-Stiftung Ostholstein) und Heidi Gunkel (Schulleiterin der Grundschule Ravensbusch) bei der Übergabe der Warnwesten an die Kinder. Foto: Sti

Harald Werner (Bürger-Stiftung Stockelsdorf), Karoline Strauch (Verkehrswacht), Brigitte Rahlf-Behrmann (Bürger-Stiftung Ostholstein) und Heidi Gunkel (Schulleiterin der Grundschule Ravensbusch) bei der Übergabe der Warnwesten an die Kinder. Foto: Sti


Text-Nummer: 140831   Autor: Spk. Holstein/red.   vom 30.09.2020 um 15.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.