Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Pflanzaktion der Partnerstädte Wismar und Lübeck

Lübeck: Anlässlich des 3. Oktober, Tag der Deutschen Einheit, übergaben am 30. September 2020 Petra Steffan, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Wismar, und Petra Schmittner, Mitarbeiterin des Lübecker Frauenbüros, symbolisch einen Scheck in Höhe von 500 Euro an Swantje Biebrach. Mit dem Geld, das durch Spenden für den Kalender "Frauen grenzenlos" zusammenkam, wurden drei Hortensien im Wismarer Bürgerpark gepflanzt.

Die Partnerstädte beteiligen sich damit am "Einheitsbuddeln", einer Pflanzaktion, die anlässlich des Tags der Deutschen Einheit 2019 ins Leben gerufen wurde. Das Land Schleswig-Holstein hatte zu der Aktion aufgerufen, um eine neue Tradition für den deutschen Nationalfeiertag zu begründen. Das Wismarer Büro für Chancengleichheit und das Frauenbüro Lübeck haben die Idee aufgegriffen, und beteiligten sich daran.

"Seit vielen Jahren besteht ein intensiver Arbeitsaustausch und Zusammenarbeit zwischen den Gleichstellungsbeauftragten der beiden Hanse- und Partnerstädte", so Lübecks Gleichstellungsbeauftragte Elke Sasse. 2019 hatten sie anlässlich des Jahrestages "30 Jahre Mauerfall" einen Kalender für das Jahr 2020 initiiert. Ziel und Inhalt: Weitere Begegnungen zu schaffen und Dialoge zu fördern. Frauen aus Ost und West, Frauen, die aus anderen Ländern nach Lübeck und Wismar kamen, aber auch Frauen, die es von West nach Ost und von Ost nach West zog, kamen in dem Kalender zu Wort und erzählen darüber, was für sie Heimat bedeutet. Der limitierte Kalender fand in beiden Städten großen Anklang. Dafür kamen 500 Euro an Spenden zusammen, die nun für die Pflanzaktion genutzt werden konnten.

Petra Schmittner vom Frauenbüro Lübeck (links), die Wismarer Gleichstellungsbeauftragte Petra Steffan (rechts) überreichen den symbolischen Spendenscheck an Swantje Biebrach vom Grünflächenamt Wismar (Bildmitte). Foto: Frauenbüro L.

Petra Schmittner vom Frauenbüro Lübeck (links), die Wismarer Gleichstellungsbeauftragte Petra Steffan (rechts) überreichen den symbolischen Spendenscheck an Swantje Biebrach vom Grünflächenamt Wismar (Bildmitte). Foto: Frauenbüro L.


Text-Nummer: 140856   Autor: Frauenbüro L.   vom 01.10.2020 um 15.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.