Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Das Luboš Quintett in der Schachtel

Lübeck - Innenstadt: Am Dienstag, 13. Oktober 2020, um 19.30 Uhr ist das Luboš Quintett zu Gast in der Schachtel, Essigfabrik in der Kanalstraße 26. Gespielt werden das Streichquintett von Alexander Glazunow Op. 39 in A-Dur und das monumentale Streichquintett in C-Dur von Franz Schubert.

Das Luboš Quintett wurde 2019 in Lübeck gegründet. Zum Ensemble gehören die Violinisten Barbara Köbele und David Moosmann, der Bratschist Daniel Burmeister sowie die Cellisten Rebecca Falk und Sebastian Chong. Erst Anfang September nahm das Luboš Quintett bei einem Meisterkurs der Extraklasse teil: dem Internationalen Meisterkurs für Kammermusik in Weikersheim. Dort wurden Sie von dem renommierten Vogler Quartett unterrichtet. Sie alle verbindet die Liebe und Leidenschaft zur Kammermusik sowie das Musikstudium in Lübeck an der Musikhochschule. Alle Ensemblemitglieder haben schon vor der Gründung des Ensembles Erfolge im Bereich der Kammermusik errungen. An der Musikhochschule werden sie von Prof. Heime Müller unterrichtet.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Künstler wird gebeten. Aufgrund der begrenzten Platzzahl und der Corona-Situation ist eine Anmeldung unter hallo@luebecker-schachtel.de notwendig.

Das Quintett ist am Dienstag in der Essigfabrik zu erleben. Foto: Veranstalter

Das Quintett ist am Dienstag in der Essigfabrik zu erleben. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 141015   Autor: Veranstalter/red.   vom 10.10.2020 um 10.40 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.