Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bahnübergang wird für immer geschlossen

Lübeck - Moisling: Der Bahnübergang Niederbüssauer Weg wird von gut 100 Radfahrern am Tag genutzt. Fußgänger und Autos sind selten. Jetzt müsste die Anlage erneuert werden. Das lohnt sich nicht, sind Stadt und Bahn sich einig. Er wird abgebaut. Die Zugverbindung von Lübeck nach Hamburg verkürzt sich damit um 20 Sekunden.

Bild ergänzt Text

Im Juni 2019 wurde ein Tag lang an dem Bahnübergang gezählt: 20 Autos, 103 Radfahrer und 25 Fußgänger querten hier die Gleise zwischen Geniner Dorfstraße und dem Gewerbegebiet an der Baltischen Allee. Gemäß "Eisenbahnbau- und Betriebsordnung" ist das ein "schwacher Verkehr" für einen Bahnübergang. Eine Erneuerung würde knapp 100.000 Euro kosten, wenn man die Strecke wie geplant beschleunigen möchte, ist es über eine Million Euro.

Doch nicht nur der Preis hat die Bahn auf die Idee gebracht, den Weg zu schließen. Die Züge können hier aktuell nur mit Tempo 90 fahren. Ohne den Übergang wären es 110 Kilometer pro Stunde. Für die Fahrgäste bedeutet das zwar nur eine Ersparnis von 20 Sekunden, aber die Bahn plant noch mehr. Weitere kleine Maßnahmen sollen dafür sorgen, dass sich die Reisezeit zwischen Hamburg und Lübeck um rund fünf Minuten auf 29 Minuten verkürzt. Ohne den Bahnübergang wird auch für haltende Züge in Moisling fast eine Minute gewonnen. Außerdem könnte die Zugfolge verdichtet werden.

Für die Radfahrer und Fußgänger schlägt die Stadtverwaltung einen anderen Weg vor: Er soll entlang des Kanals bis zur Eisenbahnbrücke führen. Von dort müsste ein neuer Weg ins Gewerbegebiet gebaut werden. Das bedeutet einen Umweg von 600 Meter. Für Radfahrer sind das rund ein bis zwei Minuten, so die Bauverwaltung.

Der Bahnübergang zwischen Geniner Dorfstraße und Baltische Allee soll abgebaut werden. Fotos: VG

Der Bahnübergang zwischen Geniner Dorfstraße und Baltische Allee soll abgebaut werden. Fotos: VG


Text-Nummer: 141068   Autor: VG   vom 12.10.2020 um 21.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.