Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Gesprächskreis: So arbeitet die Hospizbewegung

Lübeck: In einem offenen Gesprächskreis bekommen Besucher am 20. Oktober ab 17 Uhr Einblicke in die vielfältige Arbeit der bereits seit 28 Jahren arbeitenden Lübecker Hospizbewegung. Insgesamt rund 70 ehrenamtliche Hospizbegleiter betreuen kranke und sterbende Menschen in der Hansestadt.

Über ihre Erlebnisse und Erfahrungen erzählen sie in der Breiten Straße 50. Um eine vorherige Anmeldung unter 0451/8997775 wird gebeten. Die Veranstaltung findet im Rahmen der 7. Hospiz- und Palliativwoche statt, die vom 10. bis zum 24. Oktober läuft. Das Palliativnetz Travebogen, die Lübecker Hospizbewegung, die Sana Kliniken Lübeck, der Hospizdienst Gemeinsam Gehen und das UKSH haben dafür ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Viele Veranstaltungen werden wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr in digitaler Form angeboten.

Hintergrund der Aktionswochen: Krankheit und Tod sollen als Teile des Lebens enttabuisiert werden. Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.palliativwoche.de.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der 7. Hospiz- und Palliativwoche statt. Foto: Travebogen

Die Veranstaltung findet im Rahmen der 7. Hospiz- und Palliativwoche statt. Foto: Travebogen


Text-Nummer: 141072   Autor: Travebogen   vom 13.10.2020 um 12.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.