Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vortrag zur Situation indigener Gemeinschaften in Russland

Lübeck: Im Rahmen der Sonderausstellung "Nordwärts/ Südwärts. Begegnungen zwischen dem Polarkreis und Lübeck" der Lübecker Völkerkundesammlung findet am kommenden Sonntag, 18. Oktober, um 17 Uhr ein Vortrag über den Rohstoffboom in Russland statt. Unter dem Titel "Von Tschukotka bis Murmansk" erläutert Tjan Zaotschnaja die daraus resultierende Situation der indigenen Gemeinschaften Russlands.

Die Itelmenin von der Halbinsel Kamtschatka vertritt deren Rechte in der Gesellschaft für bedrohte Völker, die den Vortrag zusammen mit der Völkerkundesammlung auch veranstaltet. Die Teilnahme beträgt 8 Euro, ermäßigt vier Euro, für Kinder 2,50 Euro. Eine verbindliche Voranmeldung wird telefonisch unter 0451/122-4137 erbeten

Im Rahmen der Sonderausstellung findet am kommenden Sonntag, 18. Oktober, um 17 Uhr ein Vortrag über den Rohstoffboom Russlands statt. Foto: Archiv/L. Museen

Im Rahmen der Sonderausstellung findet am kommenden Sonntag, 18. Oktober, um 17 Uhr ein Vortrag über den Rohstoffboom Russlands statt. Foto: Archiv/L. Museen


Text-Nummer: 141094   Autor: Lübecker Museen   vom 15.10.2020 um 14.36 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.