Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Sieben neue Corona- Infektionen in Lübeck

Lübeck: Am Mittwoch meldete das Lübecker Gesundheitsamt sieben neue Fälle von bestätigen Corona-Infektionen. Für Verwirrung sorgte eine Zahl in der Landesstatistik, dass es einen weiteren Corona-Toten gegeben habe. Das stimmt so nicht.

Die in der Statistik des Landes erfasste verstorbene Person ist nach den seitens des Gesundheitsamtes Lübeck ermittelten Daten nicht an den Folgen einer Coronainfektion gestorben. Das Gesundheitsamt Lübeck hat dies in der Todesmeldung mit dem Hinweis „aufgrund anderer Ursache“ mitgeteilt. "Weshalb das Robert Koch Institut trotzdem eine Veröffentlichung vorgenommen hat, befindet sich in Klärung", so die Stadtverwaltung. "Die verstorbene Person war statistisch erfasst, weil sie zu einem früheren Zeitpunkt im Rahmen eines Corona-Screening positiv getestet wurde. Zum Zeitpunkt des Todes, der eindeutig eine andere Ursache hatte, war die Quarantänezeit bereits ohne Corona-Symptome beendet."

Mit Stand 14. Oktober erfasst die Statistik in Lübeck 34 "aktiv Erkrankte" und 314 "Genesene". Die 7-Tage-Inzidenz ist weiter gestiegen und liegt jetzt bei 14,5.

Eine Person in Lübeck ist nach einer Corona- Infektion gestorben. Ein Zusammenhang zwischen der Infektion und dem Tod gibt es nicht.

Eine Person in Lübeck ist nach einer Corona- Infektion gestorben. Ein Zusammenhang zwischen der Infektion und dem Tod gibt es nicht.


Text-Nummer: 141106   Autor: red.   vom 14.10.2020 um 17.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.