Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mietshäuser Syndikat: Kein Verkauf vom Jugendzentrum!

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 17.10.2020, 12.55 Uhr: Der Gebäudekomplex an der Mengstraße mit KoKi, Röhre und Jugendherberge soll verkauft werden (wir berichteten am 11. Oktober). Das Wohnprojekt ‚freie hütte‘ und das kollektive Arbeitsprojekt mit Hostel ‚schickSAAL*‘ bietet den Nutzern Beratung bei einer Überführung der Räume in Selbstverwaltung an.

Die Mitteilung im Wortlaut:

(")Wir, die Menschen aus dem Wohnprojekt ‚freie hütte‘ und dem kollektiven Arbeitsprojekt mit Hostel ‚schickSAAL*‘ in Lübeck - beide dem Verbund ‚Mietshäuser Syndikat‘ angehörend, reagieren empört und wütend auf den bevorstehen Verkauf des Gebäudekomplexes in der Mengstrasse Lübeck.

Mit einer sehr kurzen Frist und zu einem erstaunlich günstigen Preis verkauft die Grundstücks-Gesellschaft TRAVE mbH einen wichtigen sozialen Raum in Lübeck.

Acht Jahre verbleibende Mietverträge als Sicherheit für das KoKi, die Jugendherberge und das Kinder- und Jugendhaus Röhre anzuführen grenzt an Blindheit. Dies ist für Investoren keine lange Zeit und es ist nicht zu erwarten, dass ein Investor die jetzigen Mietverträge danach weiter führen wird.

Wir halten einen Verkauf von solch einem Gebäudekomplex mit der jetzigen Nutzung ohne ein Konzeptvergabeverfahren für nicht tragfähig. Der Bürgerschaftsbeschluss auf dem der Verkauf beruht wird zulasten aller Lübecker ausgelegt: das KoKi und das Kinder- und Jugendhaus Röhre sind elementare Orte der sozialen und kulturellen Begegnung in Lübeck. Diese müssen dauerhaft gesichert sein!

In keinem Fall sollte Wohnraum und soziale/kulturelle Räume gegeneinander diskutiert werden. Bezahlbarer Wohnraum sollte ein Grundrecht sein, aber soziale Räume ebenso!

Diese Gebäude an einen Investor zu verkaufen, ohne ein transparentes Konzept der geplanten Nutzung ist Verdrängung und Ignoranz gegenüber der reellen Situation bezüglich sozialer und kultureller Räume in Lübeck. Wir fordern die Hansestadt Lübeck auf, eine zeitlich unbegrenzte Nutzung für das kommunale Kino ‚KoKi‘, die Jugendherberge und das Kinder- und Jugendhaus Röhre zu sichern und hierfür ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten.

Gerne könnten wir unser langjähriges know how den jetzigen Mietern zur Verfügung stellen, um sie dabei zu unterstützen die Gebäude in Selbstverwaltung zu überführen.(")

Die Gebäude sollen verkauft werden. Foto: JW/Archiv

Die Gebäude sollen verkauft werden. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 141162   Autor: PM   vom 17.10.2020 um 12.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.