Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Liederabend mit Maria Bulgakova und Ninon Gloger

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 19.10.2020, 10.21 Uhr: Die aus Moskau stammende Sopranistin Maria Bulgakova und Pianistin Ninon Gloger verbindet eine andauernde Freundschaft und die Liebe zur Musik, die sie in ihrem Liederabend am Freitag, dem 23. Oktober um 19 Uhr mit Werken aus der Spätromantik zum Ausdruck bringen wollen. Veranstaltungsort ist der Großen Saal der Gemeinnützigen, in der Königstraße 5.

Lübeck ist für beide Musikerinnen Wahlheimat und Ort der Inspiration – daher rührt der Impuls, den Lübecker Bürgern in Zeiten kultureller Entbehrungen trotz der Einschränkungen durch Corona ein schönes Konzerterlebnis mit Liedern von Grieg, Strauss, Rachmaninow, Sibelius und Berg, sowie Arien von Verdi zu bereiten.

Im Mittelpunkt des Programms steht der Liedzyklus "Sieben frühe Lieder" von Alban Berg nach Texten von Carl Hauptmann, Nikolaus Lenau, Rainer Maria Rilke und Theodor Storm unter anderem Früh, schon während des Studiums bei Schönberg, hatte Berg rund 140 Lieder für Gesang und Klavier komponiert, aus denen er in der Reifezeit sieben herausgriff und sie mit Orchesterbegleitung versah.

Die weiteren Lieder zur Thematik "Blumen und Natur" erscheinen mal melancholisch, mal ausdrucksvoll. Die Gedanken an die blühende Natur können bestimmt auch dabei helfen, dunkle Herbsttage zu überwinden.

Zwei Verdi Arien am Anfang und am Ende des Konzertes lassen Maria Bulgakovas warme Opernstimme in ihrer ganzen Pracht erstrahlen. Die Sängerin, die bei Grace Bumbry und Brigitte Fassbaender Meisterkurse absolvierte, gastierte als Opern- und Konzertsängerin unter anderem beim Richard Strauss Festival und am Konzerthaus Berlin. Im Theater Lübeck war sie bei "Hänsel und Gretel" zu hören.

Der Eintritt kostet regulär 12 Euro, ermäßigter Preis sind 6 Euro. Anmeldung erbeten unter: 0179/9120530 oder Bulgakovasoprano@gmail.com

Lübeck ist für beide Musikerinnen Wahlheimat und Ort der Inspiration. Foto: Veranstalter

Lübeck ist für beide Musikerinnen Wahlheimat und Ort der Inspiration. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 141186   Autor: Ninon Gloger   vom 19.10.2020 um 10.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.