Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Weihnachtsmarkt nur bei einer Inzidenz bis 35

Lübeck: Archiv - 20.10.2020, 11.01 Uhr: Die Stadt Lübeck hat sich entschieden: Einen Weihnachtsmarkt wird es in Lübeck nur geben, wenn die COVID-19 Inzidenz in Lübeck nicht auf über 35 steigt. Aktuell liegt der Wert bei etwa 15. Auch ein Abbruch der Weihnachtsmärkte ist vorgesehen, wenn der Wert steigt.

Die Stadt hat lange überlegt, wie ein Weihnachtsmarkt in Pandemiezeiten aussehen kann. Unter anderem war eine Zugangskontrolle zu Plätzen wie dem Markt und dem Koberg vorgesehen (wir berichteten). Klar ist auch, dass Buden nur mit Abstand aufgebaut werden können und der Verzehr von Alkohol eingeschränkt wird. Der Weihnachtsbasar im Heiligen-Geist-Hospital ist bereits abgesagt. Ein Rahmenprogramm wird es nicht geben, um größere Ansammlungen von Menschen zu vermeiden.

Auf jeden Fall wird die Innenstadt weihnachtlich geschmückt. Dafür sind 188.000 Euro vorgesehen, falls es keinen Weihnachtsmarkt gibt. Sonst sind es 270.000 Euro.

Für den Fall, dass bis zum 31. Oktober 2020 die COVID 19-Inzidenz der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner auf über 35 steigt, wird der Weihnachtsmarkt abgesagt. Sollte der Weihnachtsmarkt bereits begonnen haben, wenn dieser Wert überschritten wird, wird er vorzeitig beendet.

Um die finanziellen Folgen abzumildern, stellt die Stadt der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH bis zu 650.000 Euro zur Verfügung. Die Schausteller werden allerdings nicht entschädigt. Der Hauptausschuss entscheidet über die Vorlage der Verwaltung am kommenden Dienstag.

Die derzeitige Planung für die Weihnachtsmärkte in Lübeck:

Traditioneller Weihnachtsmarkt, 23. November bis 30. Dezember 2020
Sternenwald auf dem Schrangen, 23. November bis 30. Dezember 2020
Märchenwald an der Marienkirche, 23. November bis 30. Dezember 2020
Maritimer Weihnachtsmarkt auf dem Koberg, 23. November bis 30. Dezember 2020
Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Marienkirchhof, 23. November bis 23. Dezember 2020
Kunsthandwerkermarkt St. Petri, 24. November bis 20. Dezember 2020
Kunsthandwerkermarkt im Hoghehus, 28. November bis 13. Dezember 2020

Die Stadt hat klare Regeln für die Absage oder vorzeitige Beendigung der Weihnachtsmärkte definiert. Foto: JW

Die Stadt hat klare Regeln für die Absage oder vorzeitige Beendigung der Weihnachtsmärkte definiert. Foto: JW


Text-Nummer: 141215   Autor: VG   vom 20.10.2020 um 11.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.