Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

COVID-19 Fälle in Pflegeeinrichtung: Person verstorben

Lübeck: Archiv - 21.10.2020, 17.07 Uhr: Das Gesundheitsamt Lübeck erhielt am 19. Oktober 2020 Kenntnis, dass eine Person aus einer Lübecker Pflegeeinrichtung positiv auf COVID-19 getestet wurde. Inzwischen gibt es mindestens zehn Infizierte dort, eine Person starb an der Infektion. Insgesamt meldete das Gesundheitsamt am Mittwoch 16 neue Fälle in Lübeck.

Unverzüglich hat das Gesundheitsamt die Ermittlung der Kontaktpersonen sowie deren Testungen in die Wege geleitet. Für die Einrichtung wurde ein vorübergehender Aufnahme- und Besuchsstopp erteilt. Weitere Schutzmaßnahmen, wie das Tragen von Schutzkleidung, wurden in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt von der Einrichtung eingeleitet, um eine weitere Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

Mittlerweile sind im entsprechenden Wohnbereich mehr als zehn Personen positiv getestet worden und zum Teil symptomatisch. Weitere Testergebnisse werden zeitnah erwartet. Die Infektionsquelle ist derzeit unklar. Betroffen sind Bewohnende sowie Mitarbeitende. Eine Person verstarb gestern in Folge der Viruserkrankung.

Es ist damit zu rechnen, dass weitere Personen stationär behandelt werden müssen.

„Wir stehen mit der Einrichtung in engem Kontakt und Austausch. Die erforderlichen Maßnahmen wurden zeitnah eingeleitet und mit uns abgestimmt. Die Anzahl der Infizierten kann sich jedoch auch in den nächsten Tagen weiter erhöhen, da noch nicht alle entnommenen Testergebnisse vorliegen. Zudem sind durch uns weitere Tests geplant. Alle Personen werden medizinisch betreut“, so Dr. Alexander Mischnik, Chef des Lübecker Gesundheitsamtes.

Bundesweit ist festzustellen, dass lediglich rund zehn Prozent der Infektionen auf Reiserückkehrende zurückzuführen sind. „Wir gehen mittlerweile von einer diffusen Ausbreitung der Pandemie aus, die Infektion befindet sich in der Bevölkerung. Nicht alle Infektionsketten lassen sich eindeutig nachvollziehen. Es ist deshalb damit zu rechnen, dass weitere Fälle in Gemeinschaftseinrichtungen unabhängig von den Hygienemaßnahmen auftreten werden“, ergänzt Dr. Mischnik.

Die Statistik von Mittwoch, 21. Oktober:

Aktiv Erkrankte: 54
Genesene: 340
Verstorbene: 2
COVID-19-Inzidenz der letzten 7 Tage: 21,3

Das Lübecker Gesundheitsamt meldet eine verstorbene Person.

Das Lübecker Gesundheitsamt meldet eine verstorbene Person.


Text-Nummer: 141252   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 21.10.2020 um 17.07 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.