Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne Lübeck
Grüne Lübeck

Corona: Landrat informierte über die Lage in Ostholstein

Ostholstein: Archiv - 23.10.2020, 15.50 Uhr: Landrat Reinhard Sager brachte am Freitag den neuesten Wert gleich mit in die Pressekonferenz. Nach Berechnungen des Robert Koch Institutes, maßgebend für die Verwaltung des Kreises Ostholstein, beträgt der Inzidenzwert, Stand Freitagmorgen, 34,4 Fälle auf 100.000 Einwohner, und schrammt somit haarscharf am wichtigen Schwellenwert von 35 Fällen vorbei.

Das ist natürlich kein Grund zur Entspannung wissen auch die anwesenden Dienststellenleiter von Gesundheitsamt, Infektionsschutz und Gefahrenabwehr. Man geht in der Lageeinschätzung davon aus, dass es sich bei dem Ausbruch im Timmendorfer Hotel um ein zunächst lokales Ereignis handelt, das jetzt mit allen Mitteln eingedämmt werden muss, damit die Ansteckung nicht außer Kontrolle gerät.

Bild ergänzt Text

Amtsarzt Saban Omer Oglou legte noch einmal eindrucksvoll dar, wie die zuständigen Instanzen des Kreises nach Bekanntwerden des Ausbruchs in Timmendorf schnell und entschlossen gehandelt haben. Das Hotel wurde geschlossen und es wurde alles aufgeboten, um die Nachverfolgung möglichst schnell und lückenlos sicherzustellen. Der Grund für den rasanten Ausbruch in Timmendorf liegt noch immer im Dunkeln. Er kam überraschend, denn bisher konnte der Kreis trotz teilweise massivem Urlauberansturm aus dem gesamten Bundesgebiet die Infektionsraten den ganzen Sommer über außerordentlich gering halten.

Dort will man auch wieder hin, benötigt aber zwischenzeitlich Einschränkungen in der Gemeinde Timmendorfer Strand. Das bezieht sich nicht nur auf geschlossene Räume, sondern auch auf belebte Plätze. In Abstimmung mit der Gemeinde hat man daher Zonen ausgewiesen, in denen auch in der Öffentlichkeit Maskenpflicht besteht. Landrat Sager appellierte noch einmal ausdrücklich an alle, in dieser Lage vernünftig zu handeln und die AHA regeln + L einzuhalten: Abstandhalten-Händewaschen-Alltagsmaske tragen + Lüften. Und Vorsicht ist nicht nur in der Öffentlichkeit geboten. Übertragungen werden auch von Familienfeiern und relativ losen Zusammenkünften gemeldet. Das Virus kann sich auch verbreiten, wenn man alle Personen in seiner Umgebung kennt oder sogar mit ihnen verwandt ist. Ziel ist es, die Inzidenzrate wieder auf ein beherrschbares Maß herunterzufahren. Bis das der Fall ist, sei erhöhte Wachsamkeit das Gebot der Stunde.

Ostholsteins Landrat Reinhard Sager informierte am Freitagmittag über die Lage in seinem Landkreis. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann

Ostholsteins Landrat Reinhard Sager informierte am Freitagmittag über die Lage in seinem Landkreis. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 141299   Autor: Harald Deckmann   vom 23.10.2020 um 15.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.