Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Auszeichnung für die Projekte auf den Trave-Wiesen

Lübeck - Moisling: Der Interkulturelle Treff Moislinger Baum wird von der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ im Sonderwettbewerb "Soziale Natur – Natur für alle" ausgezeichnet. Die Auszeichnung von Bundesumweltministerin Svenja Schulz erhalten die beiden Macher des Projekts: Heinz Egleder und Ulrich Praedel.

Die Beiden stehen für ein ganzes Netzwerk, was dort an den Trave-Wiesen aktiv ist. Am Mittwoch, 28. Oktober, um 15 Uhr, überreicht Lübecks Innen- und Umweltsenator Ludger Hinsen das Qualitätssiegel in einer kleinen öffentlichen Veranstaltung. Anschließend stehen Obsternte und -verkostung auf dem Programm, ebenso Führungen zu den Themen Fledermäuse, Wildbienen, Kräuter und Schafhaltung.

Der Interkulturelle Treff Moislinger Baum entstand vor fünf Jahren aus einer Kooperation der Pfadfinder Royal Ranger, von Shelter for Children e.V. und dem Verein Hanse-Obst. Unterstützt wird er seit Beginn vom Museum für Natur und Umwelt und von der unteren Naturschutzbehörde, auch der Lübecker Stadtwald und Stadtgrün kooperierten. Der Treff versteht sich als Projekt für Lübecker Bürger mit und ohne Migrationshintergrund. Gemeinsam auf einer Obstwiese arbeiten, das ganze Jahr über, ernten, essen und feiern. Der Moislinger Baum ist Teil der Essbaren Stadt Lübeck und wird von der Brockensammlung Lübeck und der Initiative Moisling hilft unterstützt. Im Netzwerk sind ebenfalls die Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz (AGU) und der Lübecker Jugendring. Schüler und Kita-Kinder werden das ganze Jahr an Themen wir Naturschutz, Klimaschutz und gesunde Ernährung herangeführt.

Bei der kostenfreien Veranstaltung am Mittwoch gibt es für Kinder kleine Überraschungen. Äpfel können in kleinen Mengen mitgenommen werden.

Landwirt Egleder und Streuobstwiesen-Pädagoge Praedel freuen sich über die UN-Auszeichnung: „Sie gehört eigentlich vielen naturbegeisterten Menschen in Lübeck gemeinsam,“ sagt Praedel. „Und sie gehört den vielen Lübeckern, die sich um Integration bemühen“, ergänzt Egleder. Weitere Infos sind unter der Nummer 0176/27840625 erhältlich. Die Veranstaltung findet Am Moislinger Baum (Eingangstor vor der Travebrücke) statt. Das Ziel ist mit den Buslinien 5, 11 und 12, Haltestelle "Moislinger Baum", zu erreichen.

Ulrich Praedel und Heinz Egleder werden für das Projekt auf den Trave-Wiesen ausgezeichnet. Foto: Hanse-Obst

Ulrich Praedel und Heinz Egleder werden für das Projekt auf den Trave-Wiesen ausgezeichnet. Foto: Hanse-Obst


Text-Nummer: 141333   Autor: Hanse-Obst   vom 26.10.2020 um 10.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.