Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fahrrad-Kontrolle vor Schule: zehn Verwarngelder

Lübeck - Kücknitz: Beamten der Polizeistation Kücknitz und des Bezirksdienstes 3. Polizeirevier Lübeck haben am Montagmorgen, 26. Oktober, zum Schulbeginn eine Fahrradkontrolle vor dem dortigen Schulzentrum durchgeführt.

Nach dem Besuch fast aller Schulklassen in der Vorwoche durch Kücknitzer Polizisten sollte die technische Ausrüstung der Räder erneut überprüft werden. Es wurden 72 Fahrräder in Augenschein genommen. Davon hatten 18 Fahrräder technische Mängel. Am häufigsten waren fehlende Klingeln, fehlende Reflektoren und defekte Beleuchtungseinrichtungen. Ein Jugendlicher nutzte während der Fahrt verbotener Weise sein Handy. Zehn Ordnungswidrigkeiten wurden festgestellt. Hier wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Polizeisprecher Stefan Muhtz: „Fahrräder sollen nur genutzt werden, wenn sie vollständig und funktionsfähig ausgestattet sind. Zur Vermeidung von schwerwiegenden Verletzungen wird der Fahrradhelm empfohlen und tragen sie helle und reflektierende Kleidung oder eine Warnweste zur besseren Erkennbarkeit.“

Die Polizei kontrolliert zu Beginn der dunklen Jahreszeit verstärkt Fahrräder vor Schulen. Symbolbild

Die Polizei kontrolliert zu Beginn der dunklen Jahreszeit verstärkt Fahrräder vor Schulen. Symbolbild


Text-Nummer: 141337   Autor: PD Lübeck/red.   vom 26.10.2020 um 13.10 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.