Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona: Lübeck ist jetzt offiziell Risikogebiet

Lübeck: Seit Dienstag um Mitternacht ist die neue Allgemeinverfügung des Bürgermeisters in Kraft, jetzt muss er sie noch einmal erweitern: Das Robert Koch Institut meldet am Dienstagmorgen für Lübeck einen Inzidenzwert von 50,8.

Nach Angaben des Landes ist die Zahl der bestätigten COVID-19 Infektionen in Lübeck erneut um 26 gestiegen. Damit liegt die Zahl der neuen Infektionen innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner nach Berechnungen des Robert-Koch-Institutes bei 50,8.

Damit muss Lübeck nach den Vorgaben des Landes erneut handeln. Eine neue Allgemeinverfügung sei bereits vorbereitet, sagte Bürgermeister Jan Lindenau bereits am Montag. Unter anderem muss die Stadt jetzt den Alkoholverkauf auch an Tankstellen von 23 bis 6 Uhr verbieten. Außerdem wird die Zahl der Teilnehmer an Veranstaltungen weiter reduziert. "Begleitend sind unter anderem verstärkte Kontrollen durchzuführen", so die Landesregierung.

Wir berichten, sobald die neue Allgemeinverfügung veröffentlicht ist.

Bürgermeister Jan Lindenau muss erneut Einschränkungen zur Bekämpfung der Pandemie verfügen.

Bürgermeister Jan Lindenau muss erneut Einschränkungen zur Bekämpfung der Pandemie verfügen.


Text-Nummer: 141344   Autor: VG   vom 27.10.2020 um 07.23 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.