Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ostholstein meldet nur einen neuen COVID-19 Fall

Ostholstein: Am Dienstag, 27. Oktober 2020, meldete der Kreis Ostholstein nur einen neuen bestätigten Fall von COVID-19. Dabei handelt es sich um einen positiven Nachweise im familiären Umfeld eines bereits bekannten Falles. Außerdem ist eine Person mit COVID-19 in Ostholstein verstorben.

Die Sieben Tage Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt in Ostholstein damit bei 19,9. Drei Personen befinden sich mit Corona-Infektionen in klinischer Behandlung. Eine Person ist im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Die Person gehörte der Altersgruppe zwischen 35 und 59 Jahren an. Weitere Angaben zur Person macht der Kreis Ostholstein aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht.

Der Kreis Ostholstein meldet keine neuen Ausbrüche des Coronavirus.

Der Kreis Ostholstein meldet keine neuen Ausbrüche des Coronavirus.


Text-Nummer: 141364   Autor: Kreis OH/red.   vom 27.10.2020 um 15.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.