Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Günther: Keine Treffen mit mehr als zehn Personen

Schleswig-Holstein: Ministerpräsident Daniel Günther hat am Dienstag noch einmal appelliert, die Ausbreitung des Coronavirus weiter zu bremsen. Landesweit werde es eine Höchstgrenze von zehn Personen pro Treffen geben. Die Maskenpflicht an Schulen werde verlängert.

Landesweit werden ab dem Wochenende für drei Wochen die Regeln in Kraft gesetzt, die sonst nur für Gebiete mit einer Inzidenz von über 50 (wie Lübeck) gelten. Der Ministerpräsident kündigte an, die Schulen, Kitas und Gastronomie auf jeden Fall offen zu halten. Für Schüler ab der fünften Klasse werde die Maskenpflicht weiter bestehen, in Gebieten mit hoher Inzidenz wie in Lübeck werde die Pflicht auch auf Grundschüler ausgeweitet.

Die Regel für Treffen mit maximal zehn Personen gelte auch für den Sport. Er hoffe, dass bis Weihnachten die Fallzahlen so weit gesunken sind, dass ein Weihnachtsfest auch in größerem Familienkreis möglich ist.

"Wir müssen uns disziplinieren", so Günther. Bei den Fallzahlen sei man noch gegenüber anderen Ländern um zwölf Tage zurück.

Die vollständige Pressekonferenz ist verfügbar unter www.shz.de

Die neuen Regeln sollen am Freitag veröffentlicht werden.

Ministerpräsident Daniel Günther wird am Freitag einen neuen Erlass veröffentlichen.

Ministerpräsident Daniel Günther wird am Freitag einen neuen Erlass veröffentlichen.


Text-Nummer: 141366   Autor: VG   vom 27.10.2020 um 16.15 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.