Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Deutschlands beste Energie-Scouts kommen aus Lübeck

Lübeck: Sophia Carolina Lindner, Nicholas Lehmann und Servet Anar sind Deutschlands beste Energie-Scouts. Mit ihrem innovativen Projekt zur Reinigungsoptimierung der Koch- und Vorratsbehälter ihres Arbeitgebers setzten sich die drei Azubis der Brüggen KG gegen die bundesweite Konkurrenz in der Kategorie der großen Unternehmen durch.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) ehrten am Mittwoch in einer virtuellen Online-Zeremonie die sichtlich überraschten Lübecker. Die IHK zu Lübeck hatte die Azubis im Wettbewerb begleitet und unterstützt.

Die Brüggen-Azubis waren begeistert, dass ihr Projekt sich im Bundeswettbewerb durchgesetzt hatte: „Das Thema Umweltschutz hat mich schon immer interessiert und deshalb habe ich auch bei den Energie-Scouts mitgemacht, um mehr über Energiemanagement zu lernen“, sagte Nicholas Lehmann. Auch für Sophia Carolina Lindner war der Energie-Scouts-Wettbewerb eine Bereicherung: „Ich habe gelernt, dass schon geringe Veränderungen eine große Auswirkung haben können und dass sowohl Ökologie als auch Ökonomie davon profitieren. Und das gilt auch fürs Private: Auch hier kann jeder mit kleinen Maßnahmen viel zur Energieeffizienz beitragen“, betonte Lindner.

Durch den Einsatz eines Hochdruckreinigers mit Rotationslanze reduzierten die Azubis den Wasserverbrauch Brüggens um 5.733 Kubikmeter erheblich. Weniger erhitztes Wasser verursacht auch einen geringeren Gasverbrauch, sodass Brüggen durch die Maßnahme pro Jahr 75 Tonnen CO2 und mehrere zehntausend Euro Energie- und Wasserkosten einspart. Lindner, Lehmann und Anar hatten sich bereits in einem regionalen Vorentscheid durchgesetzt.

Energie-Scouts sind Auszubildende, die bei den Industrie- und Handelskammern Know-how rund um das Thema Energieeffizienz erwerben – in Lübeck in drei ganztägigen Workshops. Sie unterstützen so ihre Ausbildungsbetriebe beim effizienten Umgang mit Energie und Ressourcen und übernehmen Verantwortung durch eine selbstgewählte Projektarbeit im Unternehmen. Insgesamt haben sich im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz seit Anfang 2014 deutschlandweit mehr als 9.000 Auszubildende aus weit über 2.000 Unternehmen zu Energie-Scouts qualifiziert. Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz wird getragen von den vier Partnern Bundesumweltministerium, Bundeswirtschaftsministerium, Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. und Zentralverband des Deutschen Handwerks.

Die drei Azubis haben mit ihren Ideen den Wasser- und Energieverbrauch deutlich gesenkt. Foto: IHK/Witt

Die drei Azubis haben mit ihren Ideen den Wasser- und Energieverbrauch deutlich gesenkt. Foto: IHK/Witt


Text-Nummer: 141395   Autor: IHK   vom 28.10.2020 um 18.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.