Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Sereetz hat jetzt einen offenen Bücherschrank

Ratekau: Auch Sereetz hat jetzt einen offenen Bücherschrank. Und zwar in einer blau gestrichenen ehemaligen Telefonzelle in der Schwartauer Straße, gegenüber dem Gasthaus zum Kreuzweg. An dieser Stelle stand auch früher eine Telefonzelle. Doch statt eines Telefons sind hier nun zahlreiche Bücher zu finden. Hier kann sich jeder nach belieben Bücher ausleihen, oder wenn Platz ist, eigene ausgelesene Bücher hineinstellen.

Wenn einem die geliehenen Bücher gut gefallen, kann man sie auch einfach behalten. Schon beim Einbauen der Regale spürte man, dass großes Interesse in der Bevölkerung vorhanden ist. Fast jeder der vorbeikam, wollte wissen wozu die Telefonzelle aufgestellt wurde und freute sich, wenn man von der Bücherzelle berichtete. Auch schon bei der Planung stieß das Projekt auf großen Zuspruch. Als die Idee im Sommer 2019 im Dorfvorstand Sereetz geboren wurde, war schon klar, dass eine alte Telefonzelle als Bücherschrank dienen sollte. Doch die ausgemusterten Zellen der Telekom müssen aus Berlin abgeholt werden. Allein die Frage, ob der Bruder Michael vom Dorfvorstandsmitglied Thorsten Harders nicht dort vorbeifahren könne, wenn er mal wieder die Verwandten in Sereetz besuchen kommt.

Es führte überraschend schnell dazu, dass mit einem Mal eine Telefonzelle vor der Tür stand, noch bevor überhaupt klar war, ob und wo man eine aufstellen kann. Aber die Idee hatte so begeistert, dass ohne zu zögern eine alte Zelle gekauft und sogar von ihm gespendet wurde. Zum Glück kam das Projekt auch in der Gemeinde gut an, sodass man sich schnell über den Standort und die nötige Unterstützung einig wurde. Die Telefonzelle wurde dann mit tatkräftiger Unterstützung der Sereetzer Dorfhelfer gestrichen, auf Vordermann gebracht und mit den nötigen Regalen versehen. Für die dunkle Jahreszeit wurden sogar Lampen mit einem Bewegungsmelder eingebaut. Auch aufgrund der Einschränkungen durch Corona hat es zwar etwas gedauert bis die "Sereetzer Bücherbox" nun eingeweiht werden konnte, doch der Sereetzer Dorfvorstand hofft, dass viele Mitmenschen Freude daran haben werden.

Bereits gut gefüllt: Die Sereetzer Bücherbox. Foto: Dorfvorstand Sereetz

Bereits gut gefüllt: Die Sereetzer Bücherbox. Foto: Dorfvorstand Sereetz


Text-Nummer: 141640   Autor: DV Sereetz   vom 11.11.2020 um 09.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.