Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne Lübeck
Grüne Lübeck

Sanierung der A1 abgeschlossen!

Stormarn: Zwei gute Nachrichten für Autofahrer: Die Sanierung der A1 in Lübeck ist abgeschlossen. Allerdings erfolgen noch Restarbeiten. Alle drei Fahrstreifenn stehen erst am 11. Dezember zur Verfügung. Auch die Baustelle bei Ahrensburg wird abgebaut.

Die Baumaßnahme zwischen dem Autobahnkreuz Lübeck und der Anschlussstelle Lübeck-Zentrum hat eine Baustrecke von 5,5 Kilometer. Im Zuge der Arbeiten wurden auch die Anschlussstellen Lübeck-Moisling und Lübeck-Zentrum saniert. Für die grundhafte Erneuerung wurde die alte Betonfahrbahn und die darunterliegende Verfestigung ausgebaut. Die neue Fahrbahn erhielt eine 15 Zentimeter starke Schottertragschicht, in der die alte Fahrbahn zerkleinert wiederverwertet wurde. Darauf wurde eine 20 Zentimeter starke Verfestigung sowie eine 27 Zentimeter dicke Betonfahrbahn aufgebracht. Auch diese Betondecke, bestehend aus Unter- und Oberbeton, wurde in einer Gesamtbreite von 15,25 Meter eingebaut. Insgesamt wurde auf 5,5 Kilometern eine 65 Zentimeter dicke neue Fahrbahn aufgebaut, was einem Volumen von rund 54.600 Kubikmeter entspricht. Hinzu kamen 2.200 Meter Entwässerungsrinnen und 12.000 Meter Schutzeinrichtungen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 22 Millionen Euro. Der Verkehr in diesem Bereich wird am Freitag auf die neue Fahrbahn umgelegt. In diesem Abschnitt müssen noch Restarbeiten erfolgen, die innerhalb der kommenden vier Wochen final abgeschlossen sein werden. Die volle Dreistreifigkeit wird in beiden Bereichen bis zum 11. Dezember 2020 hergestellt sein.

Bei der Sanierung des Streckenabschnitts zwischen Ahrensburg und Buddikate handelt es sich um einen 6 km langen Autobahnabschnitt, bei dem eine Alkali-Kieselsäure- Reaktion in der Betonfahrbahn festgestellt wurde. Umgangssprachlich als Betonkrebs bezeichnet, zersetzt sich bei diesem chemischen Vorgang die Betonfahrbahn. Die alte Fahrbahn (rund 91.000 Quadratmeter) wurde innerhalb von 8 Tagen mit 6 Großfräsen und 40 Sattelzügen aufgenommen. Die bleibende Verfestigung wurde in einem Baumischverfahren neu aufbereitet. Im Anschluss daran wurde die neue Betondecke, bestehend aus Unter- und Oberbeton, in einem Arbeitsgang auf der gesamten Breite von 15,25 Meter eingebaut. Die Kosten belaufen sich auf 16,4 Millionen Euro. Der Verkehr in diesem Abschnitt wird in der Nacht vom 13. auf den 14. November in der verkehrsarmen Zeit umgelegt.

Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz richtete seine Grußworte an die Autobahn GmbH und an die Verantwortlichen der beauftragten Unternehmen: „Funktionierende Fernstraßen sind für unser Land, unsere Wirtschaft, für Pendler und Tourismus enorm wichtig. Mit der Niederlassung Nord haben wir einen Partner, der sich professionell um diese Aufgabe kümmert - das hat die Niederlassung Nord und deren Auftragnehmer deutlich unter Beweis gestellt.“

Es wurde eine neue 65 Zentimeter starke Fahrbahn eingebaut. Foto: JW/Archiv

Es wurde eine neue 65 Zentimeter starke Fahrbahn eingebaut. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 141685   Autor: Autobahn GmbH/red.   vom 13.11.2020 um 13.07 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Berufskraftfahrer

schrieb am 13.11.2020 um 13.44 Uhr:
Super dass es so schnell fertig wurde. Es erspart jede menge Zeit bis nach Hamburg.
Ich frage mich nur, wieso auf der B75 so rumgeeiert wird. Hier sind es gesamt nur 2,5km und es wurde nur die oberste Schicht erneuert, nicht der 52 Jahre alte Unterbau.
Es wurde auch nur die Mittelschutzplanke ausgetauscht. Und es gibt nur ein mini Brückenbauwerk. Und es wurde ein Monat vor der Baustelle Moisling begonnen. Und laut Vertrag sollte die Baustelle schon letze Woche fertig sein. 2 Wochen wird es sicher noch dauern.