Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Wärmebildkamera für die FF Scharbeutz gespendet

Ostholstein: Die Feuerwehr Scharbeutz bekam für ihr letztes Jahr beschafftes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) eine Wärmebildkamera vom Inhaber Reinhard Brede der Firma Bäckerei Brede übergeben.

„Heute bekommen wir von unserem langjährigen Freund und Förderer eine Wärmbildkamera übergeben, das finden wir absolut wahnsinnig und klasse, denn solche Unterstützung von ansässigen Unternehmen ist auch in dieser Situation einfach klasse. Es freut uns riesig und wir möchten uns recht herzlich dafür bedanken“, berichtet Ortswehrführer Sebastian Levgrün.

Reinhard Brede und Ortswehrführer Sebastian Levgrün erinnern sich bei der Übergabe an das damalige, nächtliche Feuer in der Backstube der Bäckerei. Im Jahr 2008 brach Mitten in der Nacht ein Feuer im Lager der Backstube aus. Der schnelle Eingriff der Feuerwehr Scharbeutz hat das Ausbreiten des Feuers auf die Backstube verhindert. Das Feuer konnte so eingedämmt werden, dass der Bäckereibetrieb nicht komplett eingestellt werden musste.

„Ich erinnere mich heute noch genau an diesen schrecklichen Morgen, als ich auf die verqualmte Straße gelaufen bin und die ersten Feuerwehrkräfte bereite kurze Zeit nach dem Absetzen des Notrufes angerückt sind. Sofort wurde mit der Bekämpfung des Feuers begonnen und damit Schlimmeres verhindert“, erinnert sich Inhaber Reinhart Brede dankend.

Die Wärmebildkamera hilft der Feuerwehr bei der Brandbekämpfung, damit man den genauen Brandherd schnell auffinden kann und eventuelle Glutnester effektiv gelöscht werden. Aber auch bei technischen Hilfeleistungen wie Personensuche kann eine Wärmebildkamera die Feuerwehr unterstützen.

Reinhart Brede (rechts) hat bereits erfahren müssen, wie wichtig die Arbeit von Ortswehrführer Sebastian Levgrün und seinen Kameraden ist. Foto: DS

Reinhart Brede (rechts) hat bereits erfahren müssen, wie wichtig die Arbeit von Ortswehrführer Sebastian Levgrün und seinen Kameraden ist. Foto: DS


Text-Nummer: 141696   Autor: FFS   vom 14.11.2020 um 09.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.