Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ein Ständchen für Wilma zum 100.!

Lübeck - St. Gertrud: Private Feiern sind im Moment nicht möglich. Aber was macht man, wenn es einen großen Anlass gibt? Wilma Herta Böse feierte am Mittwoch ihren 100. Geburtstag. Inklusive Ur-Ur-Enkeln gibt es viel Verwandtschaft. Und die kam am Nachmittag zu einem Ständchen vorbei.

Bild ergänzt Text

Natürlich konnte die Familie nicht ins Seniorenpflegeheim Domicil auf Marli, wo die Frau Böse seit 2017 lebt. Also gab es die Glückwünsche aus der Entfernung. Die Familie - zwei Kinder, vier Enkel, neun Ur-Enkel und sieben Ur-Ur-Enkel blieben auf der Straße. Und hatten noch eine Überraschung: Sie hatten Musiker Ulli Torspecken engagiert, der auf dem Schifferklavier ihre Lieblingsmusik spielte.

Bild ergänzt Text

Wilma Herta Böse ist seit 100 Jahren Hansestädterin. Sie wurde in Bremen geboren und arbeitete zuerst in der Landwirtschaft. In den 1950er Jahren zog sie nach Hamburg. Dort lernte sie ihren zweiten Ehemann und Arbeitskollegen bei BP kennen. Beide reisten gerne durch Deutschland. Und das bis ins hohe Alter. Mit 90 Jahren war die Seniorin vier Wochen in Australien unterwegs.

Ein 100. Geburtstag in Corona-Zeiten: Die Familie gratulierte von der Straße aus. Fotos: STE

Ein 100. Geburtstag in Corona-Zeiten: Die Familie gratulierte von der Straße aus. Fotos: STE


Text-Nummer: 141776   Autor: red.   vom 18.11.2020 um 17.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.