Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

IHK: Erfolgreicher digitaler Karrieretag 2020

Lübeck: Der zehnte Karrieretag der Technischen Hochschule, der Universität sowie der IHK zu Lübeck stellte Organisatoren, Unternehmen und Bewerber und Bewerberinnen vor neue Herausforderungen, denn die Corona-Beschränkungen verhinderten die Teilnahme an der Messe im Audimax. Dennoch gelang es auch unter Pandemiebedingungen, Hochschulabsolventen und -absolventinnen beim virtuellen Karrieretag den Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen.

„Insgesamt war der erste virtuelle Karrieretag für die registrierten Talente und Unternehmen der Region ein voller Erfolg“, sagte Projektleiterin Ulrike Rodemeier von der IHK. Statt die Bewerbungsunterlagen mit zum Stand des Unternehmens zu bringen, legten rund 500 Studierende ihr Bewerberprofil bei talentefinder an. Die Internet-Plattform bot beiden Seiten bereits im Vorfeld eine große Transparenz. In den vergangenen drei Wochen konnten die Studierenden Termine zu virtuellen Videocalls mit Unternehmen für den Karrieretag vereinbaren, nachdem sie ihr gegenseitiges Interesse aneinander über ein „Match“ auf der Messeplattform generiert hatten.

Insgesamt vereinbarten die Bewerber und potenzielle Arbeitgeber etwa 200 Online-Dates für den Messetag selbst. Die 28 Austeller aus den unterschiedlichen Branchen wie IT, Elektrotechnik, Medizintechnik und Finanzdienstleitungen haben ihre Profile und Angebote von Praktikumsplätzen über Projekt- und Abschlussarbeiten bis zum Berufseinstieg auf der Jobwall hochgeladen, sodass den „Talenten“ rund 140 Stellenanzeigen zur Auswahl standen. Die Studierenden hatten die Chance, in ihren Profilen Details wie Studienrichtung, Semester, Auslandsaufenthalte und ehrenamtliche Tätigkeiten preiszugeben. Dadurch lernten sich beide Seiten bereits frühzeitig besser kennen.

„Trotz der besonderen Umstände konnten wir durch die Entscheidung, den Karrieretag online zu ermöglichen, gewinnbringende Kontakte für Studierende und Unternehmen herstellen“, so Ulrike Rodemeier.

Die IHK ist mit dem virtuellen Karrieretag zufrieden.

Die IHK ist mit dem virtuellen Karrieretag zufrieden.


Text-Nummer: 141791   Autor: IHK   vom 19.11.2020 um 15.45 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.