Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bad Schwartau: Hütten und Zwergenwald im Advent

Bad Schwartau: Vom 30. November bis zum 27. Dezember 2020 präsentiert Bad Schwartau das WeihnachtsErlebnis. Die Stadt plant ein corona-konformes Konzept: Vorgesehen ist eine stimmungsvolle Festbeleuchtung mit Weihnachtspyramide sowie eigens hergerichtetem Wintergarten.

Vom lichterglänzenden Marktplatz über die Markttwiete bis zum Europaplatz ziehen sich einzelne Hütten in gebührendem Abstand. Für Familien bleibt Deutschlands größter Zwergenwald mit seinen einzigartigen Häusern die beliebte Attraktion in der Markttwiete – aktuell mit entsprechender Einbahnstraßen-Regelung und abstandsfreundlich.

„Bad Schwartau bietet in diesem Jahr ein corona-angepasstes WeihnachtsErlebnis. Einen klassischen Weihnachtsmarkt wird es nicht geben. Jedoch wollen wir allen Bürgern und Besuchern trotzdem ein wenig Freude, Licht und Abwechslung in der Adventszeit schenken“, sagt Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann. Dabei werde sehr genau auf die corona-gerechte Durchführung geachtet. „Unsere Atmosphäre ist traditionell schon entspannt und persönlich. 2020 bitten wir alle, ganz besonders respektvoll miteinander umzugehen – und dennoch die schönste Zeit des Jahres zu genießen.“

Die Planungen werden an die jeweils geltenden Bestimmungen angepasst. Die Beteiligten bereiteten sich auf Einlasskontrollen, sitzplatzgebundene Bewirtung und reduzierte Öffnungszeiten vor – „das kann zu kurzfristigen Änderungen oder im schlimmsten Fall zu einer Beendigung führen“.

In der Markttwiete sorgt wieder Deutschlands größter Zwergenwald für strahlende Kinderaugen – und der Erzgebirgsmarkt rückt ins Zentrum der Stadt: Er findet dank Unterstützung der Firma Matzen in der Passage „Die Twiete“ statt. Der Zwergenwald ist seit über 30 Jahren ein Höhepunkt auf der norddeutschen Weihnachtskarte. 2020 sind die Häuser nach dem Einbahnstraßen-Prinzip und abstandsfreundlich zu erleben. Rund 130 sich bewegende Wichtel sind in den mehr als 25 liebevoll gestalteten Zwergenhäusern zu sehen – und wer weiß, vielleicht zeigen sich sogar Zwerge mit Maske? Es wird gebacken, gekocht, getöpfert und gezimmert; Gaststätte, Schmiede, Schule – und neu: Wäscherei – geben wieder Einblicke in den Zwergenalltag und sorgen für glückliche Momente.

Das original erzgebirgische Kunsthandwerk ist von Mittwoch, 2. bis Sonntag, 6. Dezember in Bad Schwartau zu entdecken. „Es ist ja eine gute Tradition, erzgebirgische Handwerker mit ihren schmuckvollen Gebrauchs- und Dekorationsartikeln bei uns in der Solbadstadt zu begrüßen“, betont Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann. Eine besondere Freude sei dies gerade im 30. Jahr der deutschen Einheit. Neu ist der zentrale Standort: Eine Delegation der Handwerksmeister hält Einzug in der Passage „Die Twiete“. Wer auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk sei – ob Schwibbögen, Spielzeug, Räuchermännchen, Textiles –, werde hier fündig. Und wirklich alles sei noch „made in Germany“.

Das Bad Schwartauer WeihnachtsErlebnis bietet eine festliche Atmosphäre in strahlendem Lichterglanz – mit Mutzen, Mandeln und Marzipan, Tee und Punsch sowie handwerklichen Produkten. Und bei allen Aktivitäten wird in diesem Jahr Rücksichtnahme und Abstand großgeschrieben.

In Bad Schwartau wird es in der Adevntszeit auch einzelne Hütten und einen Kunsthandwerkermarkt geben. Foto: ews group

In Bad Schwartau wird es in der Adevntszeit auch einzelne Hütten und einen Kunsthandwerkermarkt geben. Foto: ews group


Text-Nummer: 141817   Autor: Veranstalter/red.   vom 21.11.2020 um 13.28 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Cat

schrieb am 23.11.2020 um 08.48 Uhr:
"""".......... sitzplatzgebundene Bewirtung...."""

Ist doch nicht wahr. Überall sind die Coronazahlen so labil, dass alles mögliche geschlossen wird. Und ausgerechnet gleich neben Lübeck, soll in Bad Schwartau nun doch ein Weihnachtsmarkt statt finden??????

DAnn können ja auch REstaurants wieder öffnen mit sitzplatzgebundener Bewirtung!!
Oder aber normale Fußpflege - - denn ich glaube kaum, dass die normalen Fußpflege dichter dran sitzen als Prodologen (Progdologen?)
Dann können wir auch gleich alles lassen ie es ist und lustig mit dem Virus weiter leben. Da nutzt dann auch eine Impfung nicht mehr