Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

_Grüne und Linke vernachlässigen Frauenförderung

Lübeck: Archiv - 23.11.2020, 17.50 Uhr: Die GAL kritisiert, dass Grüne und Linke bei gleicher Qualifikation der beiden Kandidierenden für das Amt des Stadtpräsidenten von CDU und SPD, einem männlichen Kandidaten den Vorzug geben.

„Gerade die Grünen und Linken stehen seit Jahrzehnten für Frauenförderung und verraten nun aus vermutlich taktischen Gründen ihre Grundsätze“, wundert sich Bürgerschaftsmitglied Antje Jansen (GAL) über die öffentliche Festlegung der Bürgerschaftsfraktionen auf den CDU Mann. „Wir sehen beide Kandidierenden aus inhaltlichen Gründen ähnlich kritisch, halten jedoch aufgrund ihrer vergleichbaren Qualifikationen daran fest, eine Frau auf höchster Ebene der Stadt zu bevorzugen. Es macht in der Außenwirkung einen Unterschied, ob eine Frau oder ein Mann an der Spitze steht und die Stadt bei Empfängen und Veranstaltungen repräsentiert.“

Antje Jansen kritisiert, dass die Mehrheit von Grünen und Linken einen männlichen Kandidaten wählen.

Antje Jansen kritisiert, dass die Mehrheit von Grünen und Linken einen männlichen Kandidaten wählen.


Text-Nummer: 141859   Autor: GAL/red.   vom 23.11.2020 um 17.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.