Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Holstentor leuchtet orange: Ein Zeichen gegen Gewalt

Lübeck: Archiv - 25.11.2020, 19.17 Uhr: Seit Mittwochabend leuchtet das Holstentor orange. Die Stadt beteiligt sich damit an einer weltweiten Aktion, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. In Lübeck kam es im vergangenen Jahr zu 588 solcher Taten.

Bild ergänzt Text
Mit Frauen-Schuhen stellte der Soroptimist International Club Lübeck / Bad Schwartau die Zahl 588 nach.

Auf Initiative des ZONTA-Clubs Lübeck wird die Hansestadt Lübeck das Holstentor vom 25. November bis zum 10. Dezember 2020 in orange bestrahlen. Der Zeitraum wurde gewählt, da der 25. November 2020 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen als „Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ ausgerufen und der 10. Dezember 2020 als „Tag der Menschenrechte“ deklariert wurde.

Die Corona-Maßnahmen verschärfen die Situation. "Aufgrund der Entzerrung konnten die bestehenden 47 Plätze noch zu 85,7 Prozent ausgelastet werden", berichtet Anke Kock vom Autonomen Frauenhaus. "Im Januar betrug die Auslastung 107,8 Prozent." Allein ihre Einrichtung hat in diesem Jahr bereits 137 Frauen mit 198 Kinder aufgenommen. 208 Frauen mussten wegen Platzmangel abgewiesen werden.

Seit 1980 ist der 25. November der Internationale Tag gegen Gewalt gegen Frauen. "Es erscheint uns fast so als kämen wir mit der Bekämpfung der männlichen Gewalt gegen Frauen und Kinder nicht voran", so Kock. "Doch glücklicherweise ist das auch ein Trugschluss, denn das gesellschaftliche Bewusstsein ist im Wandel. Mehr und mehr Menschen setzen sich für die Bekämpfung häuslicher Gewalt ein."

Ein neues Faltblatt „Frei leben ohne Gewalt“ mit Adressen für schnelle Hilfen, Schutz und Beratung für Frauen in Lübeck liegt an verschiedenen Stellen in der Stadt aus und kann in den Beratungsstellen abgeholt werden.

Birgit Stamer, Präsidentin Zonta Club Lübeck 2020-2022, Bürgermeister Jan Lindenau und Rena Saß, Leiterin des AWO Frauenhauses, starteten die Aktion. Fotos: JW

Birgit Stamer, Präsidentin Zonta Club Lübeck 2020-2022, Bürgermeister Jan Lindenau und Rena Saß, Leiterin des AWO Frauenhauses, starteten die Aktion. Fotos: JW


Text-Nummer: 141918   Autor: red.   vom 25.11.2020 um 19.17 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.