Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Priwallfähre wird zum 1. Januar teurer

Lübeck - Travemünde: Archiv - 26.11.2020, 17.29 Uhr: Der Aufsichtsrat der Stadtverkehr Lübeck GmbH hat zum 1. Januar 2021 die jährliche Erhöhung der Fährtarife beschlossen. "Löhne und Gehälter sowie Betriebskosten sind gestiegen und daher eine Anpassung notwendig", teilt das Unternehmen mit.

Der Einzelfahrschein für Erwachsene erhöht sich von 1,40 auf 1,50 Euro. Eine Einzelfahrkarte für Autos bis einschließlich 3,5 Tonnen ohne Personen kostet zum Beispiel statt 4,10 jetzt 4,20 Euro. Die Monatskarte für Fahrzeuge bis einschließlich 3,5 Tonnen ohne Personen erhöht sich von 101,70 auf 103,70 Euro. Mit der Jahreskarte fahren Fährnutzer mit dem Auto einschließlich 3,5 Tonnen ohne Personen für 723 statt bisher 699 Euro für 12 Monate. Eine gute Nachricht gibt es weiterhin für Elektrofahrzeuge. Sie zahlen 50 Prozent des regulären Tarifes.

Weitere Informationen gibt es auch unter www.sv-lübeck.de.

Die Fährtarife steigen zum 1. Januar 2021. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Die Fährtarife steigen zum 1. Januar 2021. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv


Text-Nummer: 141938   Autor: Stadtverkehr/red.   vom 26.11.2020 um 17.29 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.