Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Die Wolken sind zu Fuß unterwegs

Lübeck - Travemünde: Archiv - 27.11.2020, 09.10 Uhr: Für Piloten, so sagen sie, sei der Nebel nichts anderes als Wolken zu Fuß. Diese Erfahrung war am Freitagmorgen an der Küste eindrucksvoll nachzuempfinden.

Bild ergänzt Text

Meist erleben wir den Nebel als ein undurchdringliches dichtes Grau bis er sich lichtet und die Sonne scheint. Am Freitag, es war noch Nacht, war alles anders: es gab Lücken im nebeligen Treiben an der Küste. Immer wieder sah man die Sterne glitzern und dieses Wechselspiel wiederholte sich bis zum Aufgehen der Sonne.

Bild ergänzt Text

Aus Nebel wurden so Wolken, die in dichter Abfolge übers Land strichen. Wolken zu Fuß! Abwechselnd wurde der Blick frei auf die Ostsee im Schein des Nebellichtes auf der Mole. Hier tummelten sich die Möwen wie im Lichtkegel einer großen Laterne auf dem Wasser. Das Maritim stellte sich heute mit einem neuen Lichtspiel der erleuchteten Fenster vor. Auf der nordwestlichen Seite verwandelte sich das Herz in das Symbol eines Weihnachtsbaumes.

Bild ergänzt Text

Wer noch im Dunkeln auf der Promenade unterwegs war, wurde Zeuge vom Spiel der Wolken: mal war es aus kurzer Entfernung zu sehen, mal verschwand es bis zur Hälfte und zeigte sein Leuchtfeuer mit seinem roten und weißen Schein, dann verschwand der große „Turm“ in ganzer Höhe.

Bild ergänzt Text

Nach Sonnenaufgang kurz nach 8 Uhr waren die Nebelschwaden in helles Weiß getaucht, oben von der Sonne beschienen. Sie werden alsbald vom warmem Sonnenschein aufgelöst und ein sonniger Morgen wird uns ins Wochenende begleiten.

Der Nebel legte sich über den Boden. Fotos: Karl Erhard Vögele

Der Nebel legte sich über den Boden. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 141944   Autor: KEV   vom 27.11.2020 um 09.10 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.