Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Anklage nach illegalen Autorennen

Stockelsdorf: Archiv - 29.11.2020, 11.12 Uhr: Am Montag wird vor dem Lübecker Amtsgericht ein Fall nach dem vor drei Jahren im Strafgesetzbuch eingeführten Paragrafen "Verbotene Kraftfahrzeugrennen" verhandelt. Angeklagt sind zwei Männer, die sich mehrfach in Stockelsdorf an solchen Rennen beteiligt haben sollen.

Den Angeklagten im Alter von 30 und 35 Jahren wird die Teilnahme an einem unerlaubten Kraftfahrzeugrennen in vier Fällen zur Last gelegt. Sie sollen im Februar 2019 in den späteren Abendstunden in Stockelsdorf auf der Segeberger Straße gemeinsam mit einem dritten, nicht ermittelten Täter, mit den von Ihnen gelenkten Fahrzeugen von der Haltelinie einer ausgeschalteten Ampel aus in Richtung Bad Segeberg Rennen gefahren sein, um die höchstmögliche Geschwindigkeit zu erzielen. Dies sollen sie mindestens viermal getan haben.

Das Gericht hat einen Hauptverhandlungstag anberaumt und sechs Zeugen geladen.

Die Staatsanwaltschaft hat zwei Männer angeklagt, die sich illegale Autorennen geliefert haben sollen.

Die Staatsanwaltschaft hat zwei Männer angeklagt, die sich illegale Autorennen geliefert haben sollen.


Text-Nummer: 141974   Autor: StA./red.   vom 29.11.2020 um 11.12 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.