Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Innenstadt Kirchen arbeiten stärker zusammen

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 29.11.2020, 11.21 Uhr: Gemeinsame Projekte standen schon in der Vergangenheit auf der Agenda, nun sind weitere gemeinsame Schritte in der Umsetzung getan. Die vier Kirchengemeinden der Lübecker Innenstadt, St. Jakobi, St. Marien, St. Aegidien und der Dom zu Lübeck, rücken enger zusammen. Sie sind unter dem Dach des Ev.-Luth. Kirchengemeindeverband Innenstadt Lübeck organisiert.

Pünktlich zur Adventszeit und mit Blick auf die Zukunft wurde der gemeinsame Internet-Auftritt auf www.innenstadtkirchen-luebeck.de aufgefrischt. Bisher fand der Interessierte hier Termine und Kontaktdaten, künftig ist die Webseite um aktuelle Veranstaltungen, Reportagen, Gottesdienst-Termine, Konzerte und Kurzmeldungen von allen vier Gotteshäusern ergänzt. Jede Gemeinde behält dazu ihre eigene Internetseite. „Mit der neuen Homepage stellen wir uns für die Zukunft auf“, meint Pastor Lutz Jedeck, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Ev.-Luth. Kirchengemeindeverbandes Innenstadt Lübeck. Die Internetseite bietet zudem mit vielen Funktionen im Hintergrund wie Kalender, Raumvergabe, Datenzugriff, Messenger und eine breitere Vernetzung zwischen den einzelnen Gemeinden. Neu und coronakonform, insbesondere jetzt in der Advents- und Weihnachtszeit, ist die Anmeldung für jede Veranstaltung, damit die Kirchen die Hygiene- und Abstandsregeln wahren können.

Bis zum Jahr 2030 werden im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg Regionen, also Zusammenschlüsse von Kirchengemeinden, gebildet. Damit soll langfristig die pastorale Versorgung der Bürger in der jeweiligen Region gewährleistet werden. Personelle und auch finanzielle Veränderungen machen diesen Schritt notwendig, um kirchliches Leben dem gesellschaftlichen Wandeln anzupassen.

Kinder lieben den Advent – doch dieses Jahr sind weniger bis gar keine Weihnachtsfeiern und Adventsnachmittage in Schulen und Vereinen möglich. Dafür gibt es aber für viele hoffentlich mehr Zeit in den Familien und zum Basteln. Alle Kinder können sich an den Adventswochenendenden Überraschungstüten mit Bastelideen und Geschichten im Dom und in St. Aegidien abholen – sonnabends von 12 bis 14 Uhr in St. Aegidien und sonntags von 12 bis 14 Uhr im Dom. Es gibt Geschichten zum Vorlesen und Selberlesen, Bastelmaterial und ab und an auch eine kleine süße Überraschung für die Kinder. Wer nicht vorbeikommen kann, dann die Geschichte im Internet nachlesen unter www.domzuluebeck.de.

Auch für Große gibt es einen Online-Adventskalender. Unter dem Titel „Hoffnungsleuchten“ gibt es jeden Tag im Advent ein Bild, ein guter Gedanke, eine Geschichte, ein Segenswort am Morgen. Per Mail kommt ein Gruß von den Pastoren der Innenstadtgemeinden. Anmelden kann man sich dafür mit diesem Formular unter forms.churchdesk.com/f/a7mv0R1T7a. Zum Nachlesen liegen Texte und Bilder im Advent auch in St. Aegidien und im Dom aus.

Und im neuen Jahr, genauer von Januar bis März 2021, feiern St. Marien und St. Jakobi abwechselnd Gottesdienste, in denen in unterschiedlicher Besetzung die vier Pastoren Inga Meißner, Robert Pfeifer, Kathrin Jedeck und Lutz Jedeck paarweise predigen. Auch musikalisch werden Marienorganist Johannes Unger, Jakobikantorin Ulrike Gast, Titularorganist Prof. Arvid Gast und Assistenzorganist Gregor Früh zu hören sein.

Steffi Niemann vom Kirchenkreis, Pastor Lutz Jedeck und Pastor Robert Pfeifer haben hinter den Kulissen die neue Internetseite der Innenstadtgemeinden erstellt.
Foto: Olaf Malzahn

Steffi Niemann vom Kirchenkreis, Pastor Lutz Jedeck und Pastor Robert Pfeifer haben hinter den Kulissen die neue Internetseite der Innenstadtgemeinden erstellt. Foto: Olaf Malzahn


Text-Nummer: 141976   Autor: Kirchenkreis   vom 29.11.2020 um 11.21 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.