Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fahrradfreundliches Lübeck: Lange Umwege für Radler

Lübeck - St. Gertrud: Archiv - 29.11.2020, 12.00 Uhr: Radfahrer, die von Eric Warburg Brücke kommen, mussten vergangene Woche überrascht feststellen, dass sie Richtung Sandberg nicht mehr weiter kommen. Sie müssen den Umweg über den Jerusalemsberg nehmen. Die Radfahrer an der dortigen Baustelle vorbei zu führen, würde den Autoverkehr behindern, so die Begründung der Stadt.

Bild ergänzt Text

Viele Radfahrer wurden überrascht. Die Sperrung des Rad- und Gehweges wurde nicht angekündigt und auch nicht auf der städtischen Baustellenübersicht im Internet angekündigt. "Unter baustelleninfo.luebeck.de veröffentlichen wir nur Informationen, die den Verkehrsfluss auf der Straße betreffen", so Nicole Dorel, Sprecherin der Stadtverwaltung. "Es ist leider aufgrund der Fülle von einzelnen kleinen Baumaßnahmen nicht möglich, auch die Einschränkungen auf Rad- und Fußwegen abzubilden."

Bisher wurden Radfahrer und Fußgänger über eine abgesperrt Fahrspur an der Baustelle vorbei geführt. Das klappt jetzt auf den weiteren Abschnitten nicht mehr. "Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und der technischen Umsetzung der Baumaßnahme besteht leider keine Möglichkeit, das Baufeld anders zu legen", so die Stadtverwaltung. "Selbstverständlich wurde auch hier bei der Genehmigungserteilung eine Abwägung der Beeinträchtigungen für die verschiedenen Verkehrsarten vorgenommen."

Ein Notweg auf der Fahrbahn würde die vorhandenen Fahrspuren in der Neuen Hafenstrasse auf zwei Fahrspuren reduzieren. "Aufgrund der starken Frequentierung der Straße unter anderem besonders auch mit Lkw-Verkehr, ist dies aber nicht sinnvoll, da insbesondere bei geöffneter Eric-Warburg-Brücke eine nicht vertretbare Stau-Situation auftreten würde. Der Geradeaus-Verkehr könnte dann nicht wie bisher über die zweite Richtungsfahrbahn abfließen", argumentiert die Verwaltung. Allerdings führen seit einiger Zeit beide Fahrspuren auf die Eric Warburg Brücke. Bei Rückstau durch eine Brückenöffnung muss der Verkehr in Richtung Innenstadt ohnehin warten.

Politisch haben Radfahrer in Lübeck Priorität, in der Praxis sieht es etwas anders aus. Fotos: VG

Politisch haben Radfahrer in Lübeck Priorität, in der Praxis sieht es etwas anders aus. Fotos: VG


Text-Nummer: 141979   Autor: VG   vom 29.11.2020 um 12.00 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.