Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

TH Lübeck: Wer soll die Pandemie-Folgen bezahlen?

Lübeck: Archiv - 29.11.2020, 14.16 Uhr: Am Donnerstag, 3. Dezember 2020, veranstaltet der Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft der Technischen Hochschule (TH) Lübeck in der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr eine Podiumsdiskussion. Die Professoren Dr. Ulf J. Timm und Dr. Leef H. Dierks, beide in der Betriebswirtschaftslehre (BWL) zuhause, laden Interessierte herzlich zu der Online-Diskussion ein. Sie erörtern das Thema Covid-19 aus monetärer Sicht und stellen die Frage nach denen, die dafür aufkommen werden.

Die Podiumsdiskussion erfolgt digital und kann am Donnerstag, 3. Dezember 2020, ab etwa 16.45 Uhr unter bbb.th-luebeck.de/b/tim-zhr-xgt-qjc besucht werden.

Die BWL-Professoren gehen in der etwa einstündigen virtuellen Diskussion der Frage nach, welche finanziellen Auswirkungen die anhaltende Corona-Pandemie haben wird. Besonderes Augenmerk gilt dabei nicht nur der Entwicklung der Öffentlichen Finanzen, sondern auch, und untrennbar damit verbunden, den Auswirkungen auf die Privatvermögen und den sich aus der Verschuldung ergebenden Konsequenzen für jeden einzelnen. So lautet die zentrale Frage des Abends: Wer soll das bezahlen? COVID-19 und kein Ende!

Vor dem Hintergrund, dass die Kosten der COVID-19-Pandemie sich allein in Deutschland im Jahre 2020 auf rund 300 Milliarden Euro summieren dürften, der Bundestag für das laufende Jahr eine Neuverschuldung von mehr als 200 Milliarden Euro. beschlossen hat (2021: 96 Milliarden Euro) und dazu noch die Programme der Bundesländer, der Kommunen und der Bundesarbeitsagentur kommen, stellen die zwei Diskutanten die wohl berechtigte Frage: Wer soll das alles bezahlen? Zumal, so die Experten, überhaupt noch nicht abzusehen ist, was noch alles im kommenden Jahr auf uns zukommt.

Professor Dierks wird zum Auftakt der Diskussion einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge geben und die Fakten in einen ökonomischen Kontext einordnen. Dabei wird er Zusammenhänge mit weiteren Themenfeldern herstellen: Verkommt die Schuldenbremse zur Makulatur? Wird die Abschaffung des ‚Soli‘ verschoben? Stehen nach der Bundestagswahl höhere Steuern an? Was bedeutet das alles für unsere persönlichen Finanzen?

Anschließend werden Timm und Dierks die Ergebnisse und Aussagen analysieren und diskutieren, bevor die zugeschalteten Gäste ausreichend Gelegenheit bekommen, ihre Fragen an die beiden zu richten. Professor Timm wird die Plenumsdiskussion moderieren.

Dr. Leef H. Dierks ist Professor für Internationale Kapitalmärkte. Foto: Archiv/Ulf-Kersten Neelsen

Dr. Leef H. Dierks ist Professor für Internationale Kapitalmärkte. Foto: Archiv/Ulf-Kersten Neelsen


Text-Nummer: 141980   Autor: TH Lübeck   vom 29.11.2020 um 14.16 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.