Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Großer Schlag gegen die Drogenszene in Lübeck

Lübeck: Archiv - 30.11.2020, 15.01 Uhr: Staatsanwaltschaft und Polizei ist ein großer Schlag gegen die Drogenszene in Lübeck gelungen. Die Beamten nahm fünf Personen fest und sicherten Drogen im Wert von knapp einer Million Euro. In gleicher Höhe wurden Vermögenswerte sichergestellt.

Umfangreiche und intensive Ermittlungen des Kommissariats 17 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck und der Staatsanwaltschaft Lübeck führten in den Abendstunden des 26. November 2020 zur Festnahme von vier Männern und einer Frau. Die Beamten stellten bei dem Zugriff insgesamt knapp 160 Kilogramm Marihuana, 22,5 Kilogramm Amphetamin sowie 500 Gramm Kokain und eine Cannabisplantage sowie diverse Waffen sicher und verhinderten damit, dass die Betäubungsmittel, deren Verkaufswert insgesamt geschätzt zwischen 700.000 und 1 Million Euro gelegen hätte, auf den Markt kommen konnten. Staatsanwaltschaft und Polizei sicherten zudem Vermögenswerte in Höhe von über 1 Million Euro.

Details zu den Ermittlungen veröffentlichen Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag in einer Pressekonferenz.

In Lübeck ist ein großer Schlag gegen die Drogenszene gelungen.

In Lübeck ist ein großer Schlag gegen die Drogenszene gelungen.


Text-Nummer: 142000   Autor: PD Lübeck/red.   vom 30.11.2020 um 15.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.