Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Neues Parkhaus soll deutlich kleiner werden

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 02.12.2020, 15.10 Uhr: Vergangenes Jahr wurde bekannt, dass das Holstentor Parkhaus marode ist und trotz einer Sanierung nur noch wenige Jahre hält. Die Politik beschloss, dass ein Neubau kommt. Die Zahl von 525 Parkplätzen sollte gleich bleiben. Doch das geht nicht, berichtet die Verwaltung. Es werden nur 223 bis 397 Stellplätze werden.

Die Verwaltung hatte bereits vergangenes Jahr eine kleinere Lösung vorgeschlagen. Die Politik bestand aber darauf, dass es in Zukunft nicht weniger Parkplätze geben soll. "Die Umsetzung des Rahmenplans Altstadt mit der Reduzierung der Stellflächen auf der Innenstadtinsel und der ersatzlose Abriss des Parkhauses funktioniert nicht", fasste Christopher Lötsch, Vorsitzender des Bauausschusses, die Position von CDU und SPD zusammen.

Jetzt hat die Verwaltung einen Zwischenbericht vorgelegt. Das Ergebnis: Ein Parkhaus mit 525 Stellplätzen, die eine Breite von 2,50 Meter bekommen sollen, wäre nur möglich, wenn man zwei Tiefgeschosse baut. Das wäre deutlich zu teuer. Ein Vergrößerung des Gebäudes sei ebenfalls nicht möglich. Die Bäume an der Wallstraße müssen geschützt werden, eine nähere Bebauung an das angrenzende Baudenkmal Holstentorhalle sei nicht vorstellbar. Und höher geht auch nicht: Das störe die Sichtbeziehung von den Wallanlangen auf die Altstadt.

Es bleiben mehrere Varianten übrig: Ein einfaches Parkhaus ohne Tiefgeschoss mit 223 Stellplätzen für rund 3,5 Millionen Euro oder mit 312 Parkplätzen für 4,65 Millionen Euro. Bei einem Tiefgeschoss und 397 Parkplätzen liegen die Kosten bereits bei 7,8 Millionen Euro.

Die Stadtverwaltung spricht sich für eine kleine Lösung an dieser Stelle aus, da es vermutlich ohnehin noch ein Parkhaus an der MuK geben wird, wenn dort eine Mehrzweckhalle gebaut wird.

Das neue Parkhaus am Holstentor soll deutlich weniger Parkplätze bieten als bisher.

Das neue Parkhaus am Holstentor soll deutlich weniger Parkplätze bieten als bisher.


Text-Nummer: 142042   Autor: VG   vom 02.12.2020 um 15.10 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.