Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Online-Vortrag mit Diskussion: Rechtsextreme Ideologien

Stockelsdorf: Archiv - 03.12.2020, 16.02 Uhr: Zunehmender Extremismus ist in Europa Realität. Unsere Demokratie mit all ihren Errungenschaften wie Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung, Frauenrechten und Nächstenliebe will die Gemeinde Stockelsdorf mit ihrer Arbeit stärken. Und man will aufklären, um demokratiefeindliche, vor allem rechtsextreme Haltungen klarer zu erkennen. Dafür konnte die Gemeinde die anerkannte Beratungsstelle "Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus" (RBT) für einen Online-Impulsvortrag gewinnen.

Im Vortrag geht es um Kernelemente rechtsextremer Ideologie, die an aktuellen Beispielen rechtsextremer Lebenswelt veranschaulicht werden. Darüber hinaus wird das Phänomen Rechtsextremismus in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext gestellt und Verbindungen zur sogenannten "Mitte der Gesellschaft" verdeutlicht: Wie weit verbreitet sind rechtextreme Einstellungen in der Gesellschaft? Findet Rechtsextremismus immer nur "am rechten Rand" statt?

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation des "Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus Lübeck" RBT/AWO Landesverband SH e.V., der Gemeinde Stockelsdorf und der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Stockelsdorf.

Wer an diesem kostenlosen Online-Vortrag teilnehmen möchte, meldet sich noch bis zum 4. Dezember mit Angabe des Namens im Kirchenbüro unter info@kirche-stockelsdorf.de verbindlich an. Für die Teilnahme ist ein Endgerät mit Kamera und Mikrofon sowie eine verlässliche Internetleitung erforderlich. Kurz vor Beginn der Veranstaltung wird der Link für den Zugang versendet.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Zunehmender Extremismus ist leider in Europa Realität. Foto: G. Stockelsdorf

Zunehmender Extremismus ist leider in Europa Realität. Foto: G. Stockelsdorf


Text-Nummer: 142054   Autor: G. Stockelsdorf   vom 03.12.2020 um 16.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.