Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Notarzt verliert Rettungsmaterial

Bad Schwartau: Archiv - 04.12.2020, 15.39 Uhr: Bereits am Sonntag, 8. November 2020, wurde gegen 19 Uhr bei der Rettungswache Bad Schwartau eine Tasche mit Medikamenten im Rahmen eines Rettungseinsatzes verloren. Bisher hat sich noch kein Finder gemeldet. Die Polizei warnt davor, die enthaltene Medikamente zu verwenden.

Die Tasche wurde versehentlich vor einer Einsatzfahrt nach Scharbeutz auf das Dach des Notarztwagens gelegt und ist vermutlich während der Fahrt vom Dach gefallen. Die Fahrstrecke führte von der Rantzauallee in Bad Schwartau aus über die Ortschaften Ratekau, Pansdorf und Luschendorf zum Kammerweg in Scharbeutz.

Die Medikamententasche hat eine Größe von 8 mal 12 mal 4 Zentimetern und ist auffällig rot und mit Reflektoren versehen. Auf der Unterseite befindet sich ein Aufkleber mit Adresse und Telefonnummer der Rettungswache. Darin befinden sich Medikamente, die in der Notfallmedizin eingesetzt werden und die nicht durch unbefugte oder ungeschulte Personen verabreicht oder eingenommen werden sollten und von denen bei unbefugter Einnahme eine Gefahr für die Gesundheit besteht.

Die Tasche wurde bisher nicht bei der Polizei, der Rettungswache oder dem Fundbüro abgegeben. Die Polizei bittet den/die möglichen Finder, diese bei einer der genannten Stellen abzugeben.

Die Polizei warnt davor, die Medikamente zu verwenden. Foto: Polizei

Die Polizei warnt davor, die Medikamente zu verwenden. Foto: Polizei


Text-Nummer: 142086   Autor: PD Lübeck   vom 04.12.2020 um 15.39 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.